Branchennews

22 neue Azubis für satis&fy

22 neue Azubis für satis&fy

1. September 2017

Am 1. August starteten 22 neue Auszubildende bei satis&fy ins Berufsleben, davon zehn in Karben, drei in Werne, drei in Düsseldorf und sechs in Berlin. 59 Auszubildende arbeiten zurzeit deutschlandweit für den Dienstleister für Event- und Medientechnik sowie Messebau, der seit 2001 seinen eigenen Nachwuchs ausbildet. Bereits jetzt läuft die Bewerbungsfrist für das kommende Jahr.

Traditionell bildet satis&fy zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik und Veranstaltungskaufleute aus. In den letzten Jahren sind sieben weitere Ausbildungsberufe hinzugekommen. Vor allem die künstlerisch-kreativen Ausbildungsplätze wie die Ausbildung zum Gestalter für Visuelles Marketing und die Ausbildung zum Mediengestalter Bild & Ton sind stark gefragt. So erhielt satis&fy erstmalig mehr Bewerbungen für die Ausbildung zum Mediengestalter als für die Ausbildung als Veranstaltungskaufmann bzw. -kauffrau. Bei den Mediengestaltern machte mit Linda Büchele aus Rodheim-Bieber bei Gießen eine Frau das Rennen. „Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von jungen Frauen auf Stellen, die vor allem in unserer Branche immer noch eher Männerdomäne sind“, erklärt Ausbildungsleiterin Yesim Caliskan. Mehr Frauenpower wünsche man sich auch bei den Veranstaltungstechnikern. Hier seien die Bewerbungen von weiblichen Nachwuchskräften aber immer noch eher die Ausnahme als die Regel. Daher freue man sich umso mehr, dass sich auch mit Marie Henrich eine weibliche Auszubildende für den Beruf entschieden habe.

Erstmalig am Standort Karben wird in diesem Jahr auch eine Fachkraft für Lagerlogistik und zum zweiten Mal ein Fachinformatiker für Systemintegration ausgebildet. Beide Bereiche sehen sich großen Veränderungen ausgesetzt, die insbesondere mit der digitalen Transformation und der fortschreitenden Vernetzung zu tun haben. „Die Abläufe im Lager sind in den letzten Jahren viel komplexer geworden. Daher haben wir den Beruf Fachkraft für Lagerlogistik jetzt neu im Portfolio am Standort Karben“, so Caliskan.

In den ersten Wochen hat man sich bei satis&fy bereits einen sehr guten Eindruck von den Nachwuchskräften machen können. Alle Neu-Azubis seien bislang äußerst motiviert, betont Kai Bilges, der gemeinsam mit Yesim Caliskan die Ausbildungsleitung verantwortet. „Das Feedback von den Kollegen war bisher außerordentlich gut. Die Azubis werden von allen als sehr offen, freundlich und höflich beschrieben und sind mit Feuereifer bei der Sache. Das freut uns natürlich, denn es bestätigt unseren ersten Eindruck von ihnen.“ Insgesamt erreichten das Unternehmen 175 Bewerbungen. „Bei der Auswahl schauen wir dann schon mal, ob der ein oder andere Bewerber nicht auch für einen unserer anderen Standorte in Frage kommt“, erklärt Bilges.

Eine erste Bewährungsprobe haben die neuen Nachwuchskräfte bereits erfolgreich gemeistert. „Die neuen Azubis haben beim Auf- und Abbau des Karben Open Air unsere Lehrlinge aus dem zweiten und dritten Lehrjahr, die für die Planung und Umsetzung verantwortlich sind, tatkräftig unterstützt“, erzählt Caliskan. Das bringe die Azubis nicht nur fachlich weiter, sondern sie auch als Team zusammen, denn schließlich müssten sie lernen „was Teamarbeit im Arbeitsalltag bedeutet.“

Die Bewerbungsfrist für das nächste Jahr endet am 30. November 2017. Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter www.satis-fy.com