Lichttechnik

GQ Award 2017 mit Produkten der VISIONSTAGE GmbH

GQ Award 2017 mit Produkten der VISIONSTAGE GmbH

7. Dezember 2017

Zum 19. Mal ehrte das Stil-Magazin GQ Deutschland in diesem Jahr besondere Persönlichkeiten mit dem GQ Men of the year Award, darunter u.a. Arnold Schwarzenegger, Philipp Lahm und Mark Forster.
Für das Lichtdesign in der komischen Oper zeichnete sich erneut Lichtdesigner Marcus Krömer verantwortlich. „Um das edle Flair der Veranstaltung zu erhalten, bevorzuge ich einen aufgeräumten Look auf der Bühne. Dafür müssen die eingesetzten Lampen vielseitig einsetzbar sein und Flexibilität bieten“, so Krömer. Schließlich gibt es auch Live-Auftritte während der Preisverleihung, die entsprechend in Szene gesetzt werden wollen.
„Als Gassenlicht habe ich die P1 Retro Lamp von Portman verwendet, die mit einem äußerst ansprechenden und hochwertigen Design punktet.“ Die in Polen gefertigten P1 Retro Lamps aus dem Hause Portman Custom Lights lassen sich sowohl als Stimmungslicht mit warmer Farbtemperatur verwenden, aber auch als heller Blindereffekt. Die einzeln ansteuerbaren Waben ermöglichen zudem bewegte Lichtbilder, „was der Dramaturgie während der Live-Auftritte dienlich ist.“
Als Beamkomponente kommen Ayrton MagicRing-R1 in größerer Stückzahl zum Einsatz. „Für die kleinen Beam-Washer von Ayrton habe ich mich entschieden, weil sie einen kräftigen Beam mit homogener Farbmischung ausgeben, dabei aber trotzdem sehr kompakt sind. So konnte ich sie absolut unauffällig auch auf der Bühne positionieren.“ Der MagicRing-R1 ist mit sieben einzeln ansteuerbaren RGBW-LED-Pixeln ausgestattet und verfügt über einen festen Abstrahlwinkel von 4,5°. Typisch für Ayrton-Produkte ist die Endlosrotation im Pan und Tilt. Im hinteren Bereich wird das Bühnenbild durch MagicPanel-R abgerundet.
Highlights während der Show, z.B. der Performance von Mark Forster mit seinem Hit Chöre, setzte Krömer mit MagicBurst und CosmoPix-R, ebenfalls aus dem Hause Ayrton. Während der CosmoPix-R an eine moderne Form des klassischen 80er-Jahre „Disco-Balls“ mit rundum angeordneten LED-Leuchtquellen erinnert, bietet der Ayrton MagicBurst enorme 240.000 Lumen Output auf einer vollflächigen 8×8 Matrix. Krömer: „Die Effekte sind einfach einzigartig und bieten enorm viel Spielraum für kreative Umsetzungen.“

www.visionstage.com