#7 Beleuchtung: „Mach mal dunkler!“ – Dimmen für Einsteiger

Elektronisches Dimmen

Dimmen hat eine lange Tradition. Deshalb haben im Laufe der Jahre mehrere unterschiedliche Dimm-Methoden Einzug in den Praxisalltag gehalten – doch nicht jede konnte sich auf Dauer halten. Kein Wunder, denn die Technik schreitet voran. Vor allem die immer leistungsfähigeren Halbleiter führen zu immer besseren und zuverlässigeren Dimm-Methoden. Ein Auslaufmodell ist beispielsweise das Dimmen mit Vorwiderstand. Hierbei kann beim Verändern der Spannung (oder Spannungsform) bei einem konstanten Leuchtmittel die Leistung angepasst werden. Durch Veränderung des Vorwiderstandes wird so die Leistung am Leuchtmittel verändert. Auch wenn die Sinusform bei dieser Methode unverändert bleibt, überwiegen die Nachteile. Negativ ist vor allem, dass die eingedimmte Leistung als Abwärme komplett verlorengeht. Die unerwünschten Folgen: große Bauelemente, große Räume für Kühlung und gravierende Energiekosten.

Das Dimmen mit Phasenanschnitt macht sich die limitierte Wahrnehmungsmöglichkeit des menschlichen Auges zunutze. Denn man weiß, es kann lediglich ein Flackern mit rund 25 Hertz wahrnehmen. Beim Dimmen mit Phasenanschnitt wird – um die Symmetrie der Spannung von Positiv zu Negativ zu wahren – pro Halbwelle die Spannung geschaltet. Mit dieser Methode sind einhundert Schaltspiele pro Sekunde natürlich mehr als ausreichend, um gedimmtes Licht als ruhiges Licht wahrzunehmen. Darüber hinaus ist diese Methode energiesparend, da im geschalteten Zustand die Spannung über den Schalter null ist – und man so auch null Verlustleistung verzeichnet. Christian Kovacs: „Der Phasenanschnitt-Dimmer ist der am Markt gebräuchlichste Dimmertyp. Mit ihm lassen sich Scheinwerfer und Halogenlampen ohne große Verlustleistung dimmen. Doch er hat auch seine Nachteile – hervorgerufen durch das Schalten inmitten des Spannungsverlaufs und der daraus resultierenden Veränderung der Sinusform.“

Je nach gewünschter Lichtstimmung ist es wichtig, dass ein Leuchtmittel dimmbar ist. Viele Leuchtmittel lassen sich schrittweise bis zum kompletten Erlöschen dimmen

In der nächsten Folge unserer Schulungsreihe folgt Dimmen, Teil 2. Hier gehen wir auf weitere elektronische Dimm-Varianten ein und sagen, was sich im LED-Bereich getan hat.

Text: Werner Bongartz
Fotos: ETC