Videotechnik

AV Stumpfl präsentiert neue PIXERA Hardware

AV Stumpfl präsentiert neue PIXERA Hardware

26. März 2019

Der österreichische Technologiehersteller AV Stumpfl wird auf der diesjährigen Prolight+Sound in Frankfurt am Main vom 2. bis 5. April unter anderem das Next-Generation-Medienserversystem PIXERA vorstellen. PIXERA ist ein 64-Bit-System für Echtzeit-Medienverarbeitung, Compositing und Steuerung. Es orientiert sich am Grundthema einer benutzerfreundlichen und zeitgemäßen Usability. Eine innovative Interfacelogik ermöglicht es selbst Personen, die die Software zum ersten Mal nutzen, die Grundlagen des Systems intuitiv zu verstehen.

Die Flexibilität der PIXERA API wird im Rahmen der Prolight+Sound auch durch die Integration des Panasonic GeoPro Systems für Blacklevel-Kompensation von Panasonic-Projektoren demonstriert werden. Das AV Stumpfl Team wird zusätzlich zur PIXERA Software auch die zwei neuen Medienservermodelle namens PIXERA one und PIXERA two und den PIXERA mini vorstellen. Die beiden erstgenannten Medienserversysteme sind kompakte Allround-Lösungen, die neben der allerneuesten Prozessortechnologie viele à la carte Optionen für das Spezifizieren von Hardwarekomponenten bieten. Beide Modelle unterstützen die neue FLEX Inputkartentechnologie.

PIXERA one ist ein kompakter 1HE-Server, der auch unkomprimierten 4K-Content bei 60fps abspielen kann. Die geringe Tiefe von nur 45 Zentimetern macht PIXERA one vor allem im Installationsbereich zu einer idealen Lösung. PIXERA one ist mit zwei oder vier Outputs erhältlich. PIXERA two ist ein 2HE-Servermodell, das PIXERA one sehr ähnlich ist, jedoch noch mehr Optionen zur maßgeschneiderten Zusammenstellung von Komponenten und redundante Stromversorgung bietet. PIXERA two ist mit zwei, vier oder acht Outputs erhältlich. PIXERA mini ist ein flexibler und kompakter Medienplayer, perfekt geeignet für Digital Signage und Multi-Display-Applikationen. PIXERA mini wird mit zwei oder vier Outputs erhältlich sein.

www.avstumpfl.com