Lichttechnik

Ayrton Ghibli im Einsatz beim SWR

Ayrton Ghibli im Einsatz beim SWR

6. März 2018

Seit Anfang des Jahres 2018 sind in den Studios des SWR Baden-Baden acht Ayrton Ghibli im Einsatz. Zunächst wurde das neue Studio des beliebten und unter der Woche täglich ausgestrahlten Verbrauchermagazins „Kaffee oder Tee“ fest mit den LED-Spots des französischen Herstellers ausgerüstet. Die multifunktionellen Geräte dienen in diesem Format in erster Linie als Frontlicht, finden aber bei Live-Acts auch als Showlicht Verwendung. Zusätzliche Geräte werden bei weiteren, verschiedenen SWR-Produktionen eingesetzt und ergänzen den Movinglight-Fundus.

Das technische Team des SWR um Fachbereichsleiter Beleuchtungstechnik Florian Fritz hat sich in einem aufwändigen Auswahlverfahren Ende 2017 zwischen allen am Markt verfügbaren Moving-Spotlights mit LED-Engine, die ein Eigengewicht von maximal vierzig Kilogramm aufbringen und neben typischen mechanischen und optischen Effekten eines Moving-Spotlights auch über eine Blendenschiebereinheit verfügen, final für die Ayrton Ghibli entschieden. Gepunktet haben dabei besonders der kräftige Output, die hohe Qualität des projizierten Lichts, die satten Mischfarben und die kompakte Bauweise. Die Verarbeitungsqualität im Allgemeinen als auch der für TV- und Studioanwendungen unabdingbare „Silent Modus“ waren wichtige Faktoren für die Entscheidung. Durch die im deutschen Rental-Markt verfügbaren Ghibli hat der SWR jederzeit die Möglichkeit, auch Produktionen mit größeren Stückzahlen zu fahren.

www.visionstage.com