Batman Live : Flattermaus auf Tour

Natürlich ist es bei einem Spektakel wie „Batman Live“ wichtig, dass es eine große Lichtshow gibt und einige pyrotechnische Effekte abgefeuert werden. Aber genauso wichtig ist auch, dass die Akteure verstanden werden und die ganze Show musikalisch unterlegt ist. Für das passende Beschallungs-Setup wurde Sounddesigner Simon Baker engagiert, dessen Anweisungen durch Simon Fox auf der Tour umgesetzt werden. Um sowohl perfekte Sprachverständlichkeit als auch einen druckvollen Sound bei den Kampfszenen zu erhalten, entschied man sich für das i3-System der Clair Brothers. Insgesamt kamen 56 Lautsprecher, aufgeteilt auf acht Line-Arrays zum Einsatz. „Die Arrays hängen über der Bühne, drei für die jeweiligen Längsseiten und zwei für die Sitzplätze vor der Bühne. Somit kann ich gewährleisten, dass man an jedem Platz in der Arena auch den gleichen klaren Sound hat“, erklärt der FoH-Engineer Simon Fox. Dabei fällt dem geschulten Ohr bei der Show auf, wie klar und deutlich die Sprache der Akteure übertragen wird und wie druckvoll dann doch die eingespielte Musik ist. Unterstützung finden die 56 Topteile in zwölf Subwoofern, die ebenfalls von Clair Brothers kommen. Gemischt wird die ganze Show auf einer SD7 von DiGiCo, die sich im Theater-Modus befindet. Für Simon ist das besonders wichtig, da er sich in diesem Modus Snapshots anlegen und so schneller auf die einzelnen Situationen reagieren kann. Zur Abnahme der Stimmen und Instrumente benutzt der erfahrene FoH-Engineer dabei ausschließlich Produkte von Sennheiser. Für die Lavalier-Mikrofonierung kommen Sennheiser-Taschensender in Kombination mit DPA-Mikrofonen zum Einsatz.
Das Lichtdesign für „Batman Live“ stammte von Patrick Woodroffe, der über 200 Movinglights mit einplante
„Batman Live“ ist auf jeden Fall das angepriesene „Arena-Spektakel“ – zumindest, was die Show und die Technik angeht. Die Designer und alle Verantwortlichen haben keine Kosten und Mühen gescheut, um ein Event für Groß und vor allem für Klein auf die Beine zu stellen. Leider kann „Batman Live“ inhaltlich die bombastische Show nicht unterstützen. Aus dem Betrachtungswinkel eines Veranstaltungstechnikers ist das „Arena-Spektakel“ aber auf jeden Fall ein ganz großes Event.
Text: Simon Kropp
Fotos: Simon Kropp, mhvogel.de
[ms_product site=leikro.de]EVENT Rookie 2/2012[/ms_product]

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden