Beam-Effekte in Reihe von Clay Paky

Mit der Shar-Bar erweitert Clay Paky den traditionellen Einsatzbereich von LED-Bars um zusätzliche Effektmöglichkeiten. Der Clou bei der Shar-Bar ist, dass über ein Spiegelsystem der Lichtstrahl von jeder der sechs LEDs im Pan-Bereich individuell ausgerichtet werden kann. Somit sind neben Fächereffekten auch Beam-Fahrten in unterschiedlichsten Kombinationen möglich. Zusätzlich bietet die Shar-Bar die Funktion, die gesamte Bar um 240 Grad im Tilt-Bereich zu bewegen. Auf diese Weise können zum Beispiel Fächer-Effekte in Richtung Publikum geschwenkt werden.
Jede der sechs RGBW-LEDs hat eine Leistung von dreißig Watt. In Zusammenhang mit der präzisen Optik ist so jeder einzelne Beam randscharf zu erkennen und erinnert damit an traditionelle ACL-Gruppen. Im Gegensatz zu diesen bietet die Shar-Bar aber den Vorteil, dass sowohl Farbe als auch Position über DMX oder Art-Net gesteuert werden können. Der vorhandene 16-Bit-Dimmer sorgt für weiche Übergänge und ein gleichmäßiges Dimm-Verhalten.
www.lightpower.de
 
 

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden