Tontechnik

Bose präsentiert die neuen ArenaMatch Lautsprecher

Bose präsentiert die neuen ArenaMatch Lautsprecher

28. Januar 2019

Bose Professional präsentiert die ArenaMatch DeltaQ Array-Lautsprecher und ArenaMatch Utility Lautsprecher für Installationen im Freien. Die DeltaQ Technologie der ArenaMatch Arrays verbessert die Audioqualität, das allgemeine Klangbild, die Klarheit der Stimmwiedergabe sowie die Flexibilität für Einsätze im Freien, beispielsweise in Sportstadien und Freiluft-Multifunktionsarenen. Die ArenaMatch DeltaQ Module entsprechen der Schutzklasse IP55, ermöglichen ein einfaches Design von Lautsprecher-Arrays im Außenbereich und bietet  eine gleichmäßige Klangabdeckung.

Die DeltaQ Array-Technologie ermöglicht ein individuelles Abstrahlverhalten bzw. „Q“ für jedes einzelne Modul, was eine bessere Ausrichtung auf den Publikumsbereich ermöglicht. Dank der neun einstellbaren Abstrahlwinkel können Systemintegratoren aus Modulen mit einem vertikalen Abstrahlverhalten von 10°, 20° oder 40° auswählen und, selbst bei bereits montierten Arrays,  zwischen horizontalen Waveguides mit Abstrahlwinkeln von 60°, 80° oder 100° wechseln, um die horizontale Abstrahlung anzupassen und bei Bedarf sogar asymmetrische Abstrahlwinkel zu erzielen. Durch die geringere Anzahl der benötigten Module zeichnen sich die ArenaMatch Lautsprecher im Vergleich zu einigen herkömmlichen Arrays durch eine geringere Größe, eine geringere Rigging-Last und niedrigere Systemgesamtkosten aus. Am wichtigsten ist jedoch, dass die flexiblen Abstrahlwinkel der ArenaMatch Lautsprecher dafür sorgen, dass der Schall optimal auf die gewünschten Bereiche ausgerichtet wird.

ArenaMatch ist eine sofort einsatzbereite Lösung für komplette Soundsysteme im Freien. Systemintegratoren können ArenaMatch Array-Module mit einem Abstrahlverhalten von vierzig Grad für Punktschallquellen-Applikationen und Module mit einem Abstrahlwinkel von zehn Grad, zwanzig Grad und vierzig Grad für Line Arrays einsetzen. Alle Module sind mit den gleichen Lautsprechertypen ausgestattet, um eine gleichbleibende tonale Balance sicherzustellen. Die ArenaMatch Lautsprecher können auch mit den ArenaMatch Utility Lautsprechern kombiniert werden. Diese lassen sich in das System integrieren und sorgen zusätzlich für eine einheitliche Beschallung von weiteren Beschallungszonen. Dadurch ist es erheblich einfacher, eine gut abgestimmte Klangwiedergabe zu erreichen. Darüber hinaus lassen sich die ArenaMatch Lautsprecher auch mit Bose PowerMatch Verstärkern, ControlSpace DSPs und der ControlSpace Designer Software verbinden. Des Weiteren verfügen sie ebenso über eine Dante-Schnittstelle. Das vereinfacht nicht nur die Einrichtung und Überwachung, sondern spart dank der Lautsprecher-Presets für EQ-, Limiter- und Frequenzweicheneinstellungen auch Zeit.

Bei Sportanlagen im Freien sorgen die ArenaMatch Lautsprecher bei der Wiedergabe von Durchsagen oder Kommentaren des Ansagers für ein klares Klangbild im gesamten Zuschauerbereich. Jedes Modul ist mit einem Vierzehn-Zoll-Neodym-Woofer und sechs Bose EMB2S Kompressionstreibern mit Titanmembran ausgestattet. Dadurch wird eine hohe Sprachverständlichkeit sichergestellt. Auch in Sachen Musik wissen die ArenaMatch Lautsprecher durch eine klare und weitreichende Wiedergabe zu überzeugen. Die Wetterbeständigkeit wird unter anderem durch eine Frontabdeckung aus drei Schichten Edelstahl, eine wasserbeständige Woofer-Konus-Abdeckung, eine industrielle Polyurethan-Außenbeschichtung und eine geformte Abdeckung der Anschlüsse ermöglicht.

Alle ArenaMatch Modelle sind standardmäßig mit Bi-Amping-Funktion, Passiv-Frequenzweiche und 70/100 V-Übertrageranschlüssen ausgestattet, sodass sie an eine Vielzahl von Konfigurationen angepasst werden können. Außerdem sind sie mit M12-Gewindeeinsätzen und integrierten Verbindungsstangen aus Stahl versehen, die für die Verwendung mit zusätzlichem Montagematerial von Bose oder individuellen Array-Rahmen gedacht sind.

pro.bose.com