Clear-Com erweitert Möglichkeiten des HelixNet-Intercomsystems

Clear-Com stellt neue Module und damit neue Fähigkeiten zum Partyline-Intercom-System HelixNet auf der IBC in Amsterdam vom 13.-17. September vor. Nunmehr ist es möglich, mehrere HelixNet Systeme über Ethernet und Glasfaser zu verbinden, damit über eine Vielzahl von Kanälen zu kommunizieren, mehrere Programmsignale oder Aux-Quellen in das System und damit zu den digitalen Beltpacks zu leiten. Die Ethernet-Verbindung von Hauptstation zu Hauptstation wird durch das Modul HLI-ET2 ermöglicht.  Die Verbindung der Hauptstationen kann entweder direkt oder über Standard-Switches erfolgen.  Das Ethernetmodul besitzt zwei RJ45-Buchsen.

Ein neues Glasfasermodul HLI-FBS ermöglicht die Verbindung von Hauptstationen über weite Entfernungen.  Hier sind zwei Fiber-Ports mit SFP Steckmodulen vorhanden – zur einfachen Signalverbindung über Fiber- Transceiver. Standard ist Single-Mode mit Multi-Mode als Option. „Stage Manager, Kameramänner, Audio- und Licht-Techniker bleiben jetzt sogar über große Entfernungen und über separate, mehrere Veranstaltungsorte verbunden“ – so der Clear-Com Direktor, Produktmanagement Simon Browne.

www.proaudio-technik.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden