CODA Audio stellt das neue N-RAY vor

CODA Audio präsentierte auf der ISE in Amsterdam das neue kompakte Line-Array-System N-RAY. Das System repräsentiert die neue Generation der CODA Audio-Technik. Zur Ausstattung gehören unter anderem Komponenten der neuesten Treibergeneration, zwei verzerrungsarme 6,5-Zoll-LF-Konustreiber und ein koaxialer 6-Zoll-DDP (Dual Diaphragm Planar Wave Driver) für MF/HF. Mit AiRAY-ähnlicher Phasenlinearität, einem Frequenzbereich von 60 bis 22.000 Hertz (-6 dB) und einer Belastbarkeit von 1.000 Watt liefert der – von seinen Ausmaßen her – Beschallungs-Zwerg eine hohe Leistung.

Für diese Performance sind vor allem zwei CODA Audio-Innovationen verantwortlich. Zum einen die DAC-Technologie (Dynamic Airflow Cooling). Sie ermöglicht effektives Wärmemanagement mit optimierter Wärmeableitung – und damit zur Verdoppelung der Leistungsaufnahme-Fähigkeit. Als zweites Feature ist der koaxiale Doppelmembran-Planarwellen-Treiber zu nennen. Im Zusammenspiel sorgt das Setup für eine Audio-Performance, die laut Hersteller durch Klangtreue, horizontale Genauigkeit und Vielseitigkeit besticht. N-RAY liefert eine variable horizontale Abdeckung von 90, 120 oder – asymmetrisch – 105 Grad; vertikale Spreizwinkel sind von null bis zwölf in Ein-Grad-Schritten realisierbar. Mit dem SCN-F hält CODA Audio dazu die auf N-RAY optimierte 15-Zoll-Basserweiterung bereit. Der mit Sensor-Control- und ebenfalls mit DAC-Technologie ausgestattete Subwoofer ermöglicht verzerrungsarme und präzise Basswiedergabe, reduzierte Power-Compression sowie eine hohe Belastbarkeit von 1.500-Watt-RMS.

www.codaaudio.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden