Das Deutsche Theater Berlin investiert in Robe

Das Deutsche Theater in Berlin ist eines der führenden Produktionshäuser in Deutschland. Im letzten Jahr hat das Theater zwanzig Robe T1 Profile installiert, die auf allen Bühnen zur Verfügung stehen. Spezifiziert wurde der Invest von Robert Grauel, dem Leiter der Beleuchtungsabteilung, und seinem Team – zu dem auch Linus Zahn gehört, Lichttechniker und Verantwortlicher für neue Technologien.

„Die Robe T1 Profile wurden aus einer Selektion von drei Scheinwerfern verschiedener Hersteller ausgewählt“, erklärt Linus. Er war maßgeblich an der Investitionsentscheidung für T1 Profile beteiligt. Ein Teil seiner Verantwortung besteht darin, ein Auge auf neue und aufkommende Technologien zu haben und deren Vorführungen für das Theater und die lichttechnischen Teams zu arrangieren. Als es darum ging, einen LED-Profilscheinwerfer für das Deutsche Theater zu suchen, prüften Linus und seine Kollegen die drei wesentlichen Optionen auf Herz und Nieren – darunter die Scheinwerfer von Robe. Alle diese Scheinwerfer wurden ihnen zur Verfügung gestellt, um sie über einen längeren Zeitraum umfassend zu bewerten. Zu den kritischen Faktoren, die verglichen wurden, gehörten Helligkeit, Farbwiedergabe, Hauttonalität und die Genauigkeit des Blendenschiebersystems. „Alle Anforderungen, die wir speziell für die Theaterbeleuchtung benötigen, mussten mindestens auf dem ‚Industriestandard‘-Niveau liegen“, kommentiert Linus.

Das Theater benötigte außerdem einen beweglichen Scheinwerfer, der mit dem vorhandenen Bestand an LED-Profilen und Wash-Scheinwerfern zusammenarbeitet, und „der T1 Profile harmoniert perfekt“ mit diesen, so Linus, was das gesamte Beleuchtungsrigg noch flexibler und anpassungsfähiger macht.

Die Farbtemperatursteuerung des T1 Profile war ein weiteres Feature, das Linus und die Crew beeindruckte, da sie viel mit verschiedenen Weißtönen arbeiten und dafür saubere und hochwertige Lichtquellen benötigen. Die RDM-Kompatibilität war zusammen mit der Wireless-DMX-Option des T1 Profile hilfreich, da im Haupthaus bereits ein großes Lumen Radio Funksystem installiert war.

Wie für alle Theater und andere Live-Unterhaltungseinrichtungen war 2020 für das Deutsche Theater aufgrund der Pandemie ein schwieriges Jahr. Aber mit Blick auf das Jahr 2021, in dem ein Impfstoff in Sicht ist und die Aussicht auf eine gewisse Normalität besteht, ist Linus zuversichtlich, dass die Beziehung zu Robe weiterwachsen wird, wenn das Theater ihre Produktionspläne wieder hochfährt. Im Moment ist das Deutsche Theater – wie alle anderen Kultureinrichtungen auch – für Besucher geschlossen und wartet sehnsüchtig auf Neuigkeiten, wann sie wieder öffnen dürfen.

www.robelighting.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden