Dominik Döhler : Lichtdesigner und -operator bei ACCEPT

[left][ms_product site=leikro.de]EVENT Rookie 7/2014[/ms_product][/left]
 
Dieses Jahr feierte das Wacken Open Air (kurz W:O:A) sein 25. Jubiläum und natürlich waren wir auch vor Ort um zu gratulieren. Dabei konnten wir uns auch mit einigen technischen Dienstleistern und Operatoren unterhalten. Die ausführliche und spannende Reportage über das Mega-Festival findet ihr im EVENT Rookie 7/2014.  Darüber hinaus konnten wir uns mit den Lichtdesignern von zwei angesagten Bands unterhalten. Das Interview mit ACCEPTs Dominik Döhler findet ihr hier, aber haltet auch Ausschau nach dem anderen Interview.
 
EVENT Rookie: Mit wem warst du beim Wacken und zum wievielten Mal?
Dominik Döhler: Beim Wacken war ich jetzt zum dritten Mal, aber nur zwei Mal auf einer der beiden Main-Stages. Dieses Jahr war ich am Donnerstag mit ACCEPT auf der True-Metal-Stage zu Besuch.
EVENT Rookie: Das W:O:A ist das größte Heavy-Metal-Festival der Welt. Ist es etwas Besonderes vor so vielen Menschen zu arbeiten oder eher „Business as usual“?
Dominik Döhler:  „Business as usual“ wäre wohl zu vermessen. Natürlich erzeugen diese Menschenmengen nicht mehr die gleiche Ehrfurcht wie zu Beginn meiner Karriere. Wenn man das Ganze schon ein paar Jahre lang macht, dann gewöhnt man sich an viele Dinge. Aber es ist immer wieder ein schönes Gefühl wenn so viele Menschen zusammen feiern und man Teil dessen sein darf.
EVENT Rookie: Was sagst du zum gestellten Lichtdesigner und -setup? Hat das gepasst oder hättest du gerne was anderes gehabt?
Dominik Döhler: Da ich gerne mit Jerry Appelt und den beim W:O:A zuständigen FoH-Kollegen arbeite, ist es für mich persönlich sehr angenehm dort zu Gast sein zu dürfen. Das Setup ist natürlich Geschmackssache und entspricht nicht immer meinem persönlichen Geschmack, aber es sind immer Designs, die es einem möglichst leicht machen seine eigene Show anzupassen. Hätte ich mir was wünschen dürfen, wären es weniger LED-Scheinwerfer und mehr Glühlicht- Geräte gewesen.
EVENT Rookie: Hast du den Service von bright! in Anspruch genommen? Wenn ja, wie findest du dieses Angebot?
Dominik Döhler:  Den WYSIWYG-Truck von bright! habe ich auch in Anspruch genommen. Ich denke dass es auf einem Festival wie dem W:O:A und der Menge an Gast-Lichtdesignern gar nicht anders möglich ist seine Show an die lokalen Gegebenheiten anzupassen.
EVENT Rookie: Wie ist dein generelles Résumé was das W:O:A angeht?
Dominik Döhler: Tolles Festival, tolle Menschen. Immer wieder, immer gerne.
Text + Bilder: Simon Kropp

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden