Lichttechnik

ETC erweitert Cobalt Konsolen-Familie

ETC erweitert Cobalt Konsolen-Familie

17. März 2014

Die kurze Befehlsstruktur und schnelle Steuerung beim Live-Einsatz zeichnen die Cobalt-Konsolenfamilie aus. Die neue Cobalt 10 bietet die gleiche Kapazität und Funktionen wie die größere Cobalt 20 und ist zugleich klein genug, um mit auf Tour zu gehen oder in kleinen Regie-Räumen Platz zu finden. „Cobalt 10 ist das sportliche Mitglied der Cobalt Familie”, so ETC Cobalt Produktmanager Sarah Clausen. „Sie ist mit hochauflösenden, 12-Zoll (30 cm) Multitouch Displays ausgerüstet, die sich flach abkippen lassen, somit findet die Konsole ganz einfach in einem Touring-Case Platz.” Cobalt 10 hat einen kleineren Master-Playback-Bereich als die Cobalt 20, mit 10 Motorfadern und 10 hinterleuchteten, farbkodierten Potis ohne Anschlag. 5.000 Geräte wie Dimmer, LEDs, Moving Lights, Mediaserver oder andere können auf bis zu 32 DMX-Linien gesteuert werden, ohne zusätzliche Hardware zu erfordern.

Die Cobalt Linie wurde dafür ausgelegt, unnötige Tastenanschläge oder komplizierte Syntax zu vermeiden. Direkter Zugriff über Werkzeuge wie die Device Encoder und das touch-basierte Device Controls Dock bedeuten maximale Steuerung direkt an den Fingerspitzen und eine schnelle Programmierumgebung. Mit Elementen wie die Direct-Selects mit eingebauter Intensitätssteuerung und den Expanded Masters-Modus, bietet die Cobalt Plattform schnelle Live-Steuerung ohne Abstriche an die erforderlichen Feinheiten bei vorbereiteten Vorstellungen mit vielen Stimmungen machen zu müssen. Die Besucher auf dem Stand von ETC auf der diesjährigen Prolight + Sound konnten sich einen ersten Eindruck darüber verschaffen, wie es ist, das Licht zu berühren und das Design blitzschnell in Realität zu verwandeln.

www.etcconnect.com