Bühnentechnik

EXE Technology hält erstes Produkttraining in Deutschland

EXE Technology hält erstes Produkttraining in Deutschland

5. Februar 2020

Vom 22. bis 23.01. wurde in Emsdetten das erste EXE Technology Produkttraining durchgeführt. Die Teilnehmer wurden von Carsten Pfeiffer, Sales und Marketing Manager bei A4i und seinem italienischen Kollegen Gianluca Ferrari, EXE Technology Automation Manager geschult. Zum Auftakt der Schulung vermittelten Carsten und Gianluca den zehn Teilnehmern einen vollständigen Überblick über das Angebot an Elektrokettenzügen, Lastmesszellen, Steuerungen und DSTs (Dynamic Stack Tracks) von EXE Technology. Im Anschluss gingen die beiden auf spezifische Fakten und detaillierte Informationen der verfügbaren Modelle an Kettenzügen aus den Baureihen EXE Rise und EXE Vario ein. Darunter fielen natürlich die oberflächlich wichtigsten Merkmale, insbesondere die FEM-Klassifizierung aber auch ein detaillierter Blick auf die verwendeten Komponenten.

Um die Funktionsweise und Qualität der EXE-Kettenzüge zu erfahren, wurden die Teilnehmer Zeuge einer vollständigen Demontage. Nachdem das mechanische Herzstück wieder zusammengesetzt wurde, wurde der erforderliche Inspektionsprozess erläutert, um die Sicherheit und langfristige Zuverlässigkeit der Hebezeuge zu gewährleisten. Die Anforderungen an die entsprechende Dokumentation im Serviceprotokoll durfte dann natürlich nicht mehr fehlen.

Während des zweiten Schulungstages hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Inspektionsverfahren zu üben und zusätzliche Fragen zu stellen. Fit für die zukünftigen hauseigenen Prüfungen von EXE-Elektrokettenzügen verließen die Teilnehmer dieses Training mit schmutzigen schwarzen Händen und einem breiten weißen Lächeln. Die Teilnehmer kamen von den Firmen TDA Rental GmbH, Rigging Service GmbH, Satis&fy AG, Groh-P.A. Veranstaltungstechnik e. K., LITECOM GmbH, Stagebox Rigging Service GmbH und Lockschuppen Event GmbH.

www.exetechnology.com