FreeSpeak-II überzeugt bei „The Taste“

Das beliebte Format der Casting-Show gibt es nun nicht mehr nur im musikalischen Bereich, sondern auch im kulinarischen. Bei der Sat.1-Show „The Taste“ zeigen nämlich statt Gesangstalenten zur Abwechslung auch mal Küchen-Künstler, was sie können. Begleitet von vier Coaches – allesamt nicht nur Star-, sondern auch Sterneköche – haben die Kandidaten die Möglichkeit, sich im Team, aber auch als Einzelkämpfer zum Sieg zu kochen. Wer es dabei regelmäßig schafft, die Gaumen der Gastjuroren mit nur einem einzigen Happen auf einem kleinen Servierlöffel zum Jubeln zu bringen, gewinnt am Ende der Staffel nicht nur 50.000 Euro, sondern auch ein Kochbuch mit eigenen Rezeptkreationen. Nicht nur die Köche kommen bei diesem Sendeformat gehörig ins Schwitzen, sondern auch hinter den Kulissen geht es heiß her. Im kreisförmig angelegten Studio kann der Zuschauer um die Jury-Bühne herum vier verschiedene Kochinseln ausmachen – eine für jede Kochmannschaft. Was er jedoch nicht sehen kann, sind die Kamerateams, die alle Hände voll zu tun haben. Die bestehen für jede Küche jeweils aus einem Aufnahmeleiter und drei Kameras, die zeigen, was in den Töpfen und Pfannen vor sich geht. Damit dem Zuschauer ein zusammenhängendes Fernseherlebnis geboten werden kann, ist es notwendig, dass jeder der vier Aufnahmeleiter sowohl mit seinem jeweiligen Team als auch mit der Regie ständig in engem Kontakt steht. Dafür ist technisches Equipment vonnöten, das unkompliziert, reibungslos und verlässlich funktioniert. Zum Glück bietet die FreeSpeak-II- Intercomanlage von Clear-Com genau diese Eigenschaften – da sind sich alle an der Sendung Beteiligten einig.
Die Verantwortlichen des Fernseh- und Broadcastdienstleisters TV-SKYLINE, der von der Redseven/ProSiebenSat.1-Group mit der Realisierung der TV-Show beauftragt wurde, sind allesamt überzeugt von der FreeSpeak-II. Der Managing Director der Firma Robert Kis befindet, dass sich das System für die unterschiedlichen und sehr komplexen Kommunikationsanforderungen der Sendung bestens eignet. Aufnahmeleiter Lukas Vormann ist im Gegensatz zu anderen Systemen angenehm von der glasklaren Sprachqualität und vom Tragegefühl überrascht und meint, „so macht Produktion einfach Spaß“. Andreas L. Hain, den Soundengineer der Produktion, begeistern Störunanfälligkeit und einfache Bedienung der FreeSpeak-II sogar so sehr, dass das System nach eigener Aussage seine hohen Ansprüche mehr als nur erfüllt. Der Verleih-Service Wilhelm&Willhalm, über den TV-SKYLINE die Anlage bezieht, berichtet sogar über positive Resonanzen und eine erhöhte Nachfrage für die FreeSpeak-II, obwohl Intercom-Systeme in der Regel als eher unspektakulär gelten.
www.audio-technica.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden