GLP eröffnet Installations-Showroom am Firmenstandort in Karlsbad

Ende letzten Jahres eröffnete GLP – German Light Products am Firmenstandort Karlsbad einen weiteren Showroom, der sich speziell den Installationslösungen des Herstellers widmet. Zur feierlichen Eröffnung übergab Günter Jäckle, langjähriger Lichtdesigner von Udo Lindenberg, ein Original-Kunstwerk des Musikers, welches zukünftig im Showroom zu sehen sein wird.

Mit dem FR1 TM (Trackmount) steht bereits seit längerer Zeit ein für die Stromschienenmontage geeignetes, kompaktes Movinglight aus dem Hause GLP zur Verfügung. Der FR1 TM erlaubt dank seiner 60-Watt-RGBW-LED-Engine ausdrucksstarke, farbige oder weiße Beams bei einer im Bereich von 2.500 bis 10.000 Kelvin flexiblen Farbtemperatur. Das Gerät verfügt über einen EUTRAC 3-Phasen-Stromschienenadapter und lässt sich so in allen marktüblichen, kompatiblen Stromschienensystemen betreiben. Als Neuentwicklung zeigt der Showroom mit dem Agilio eine weitere motorisierte Leuchte, die wahlweise per App oder DMX steuerbar ist und speziell entwickelt wurde, um das schnelle, bedarfsorientierte Umleuchten in Museen und Galerien zu ermöglichen. Ohne externe Lichtsteuerung können mehrere Geräte im GLP iQ Mesh Netzwerk miteinander kommunizieren. Dieses Netzwerk wird automatisch erzeugt, wenn die Steuerung der Agilio über die Smartphone-App erfolgt.

Der in Kooperation mit dem renommierten Hersteller Zumtobel entwickelte Agilio verfügt über eine motorische 16-Bit-Steuerung, einen motorischen Zoom von 15 bis 35 Grad sowie einen Lichtstrom von 6.000 Lumen. Der TM-30 Wert liegt bei Rf 90+/Rg95+, der TLCI liegt über 90, und er emittiert weder UVA noch IR. Die Installation erfolgt ebenfalls auf Stromschiene.

„Wir haben erkannt, dass wir als Anbieter von motorisierten Scheinwerfern eine Lücke im Installationsmarkt schließen können“, sagt GLP-Geschäftsführer Udo Künzler. „Unsere Technologien schaffen ein großes Maß an Flexibilität bei minimalem Zeiteinsatz. Wo bisher umständlich mit Steigern von Hand umgeleuchtet werden musste, sind DMX- und App-steuerbare Scheinwerfer mit der Möglichkeit vorprogrammierter Szenen eine enorme Erleichterung, die zusätzlich Kosten reduziert. Um unser innovatives Angebot dem großen Installationsmarkt leichter zugänglich zu machen, stellen wir in unserem Installations-Showroom nun typische Anwenderszenen nach, anhand derer wir konkret die Vorteile unserer Produkte erläutern können.“

Anlässlich der Eröffnung des neuen Installations-Showrooms reiste Lichtdesigner Günter Jäckle an und übergab ein eigens für den Showroom erworbenes Kunstwerk von Udo Lindenberg an Udo Künzler und Oliver Schwendke von GLP. Als Überraschung hatte er noch eine Zeichnung des Künstlers mit spezieller Widmung im Gepäck, die eine Brücke zwischen dem Lindenberg-Song „Schwere Zeiten“ und GLP schlägt.

Foto: Paul Gärtner

www.glp.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden