Videotechnik

Große Outdoor-Shows von Universal Pixels

Große Outdoor-Shows von Universal Pixels

5. Juni 2019

Universal Pixels stellte Videoequipment für die Spice Girls in Dublin, Snow Patrol in Bangor und The Chemical Brothers in London an einem actionreichen langen Wochenende zur Verfügung. Der Videospezialist lieferte über 1.450 m2 LED-Bildschirm, mehrere 3G-Kamerapakete, GX2-Server und stellte insgesamt 26 Crewmitglieder für die drei Shows.

„Wenn es um große Shows wie diese geht, steckt der Teufel im Detail“, erklärte Phil Mercer von Universal Pixel. „Durch unsere langjährige Erfahrung bei großen Shows und Touren wissen wir wie wichtig die Planung und die korrekten Vorbereitungen sind bevor das Material und die Crew vor Ort sind. Wir achten genau auf jedes Projekt und vereinfachen Dinge, wo immer wir können, damit alles so reibungslos wie möglich läuft.“ Die mit Spannung erwartete Comeback-Show der Spice Girls im Dubliner Croke Park startete am Freitag, den 24. Mai, und zählte 75.000 Zuschauer. Gemeinsam mit Creative-Director Lee Lodge, Set-Designer Jason Sherwood, Content-Designer Kate Moross und Video-Director Jon Shrimpton erstellte Universal Pixels den großen doppelseitigen Videoring in der Mitte der Bühne, zwei Screens an den Außenseiten und einen Videoheader über die gesamte Breite der Bühne. All dies wurde mit über 700 m2 5-Millimeter-LED-Panels erreicht. Der Videospezialist lieferte außerdem eine 3G-PPU mit vierzehn Kameras, Disguise GX2-Server und stellte sechzehn Mitarbeiter für die Videocrew.

Am selben Abend wurde die Headliner-Show von The Chemical Brothers beim All Points East Festival in London mit über 130 m² ROE 18-Millimeter-Vanish und zwei Crewmitgliedern aufgewertet. Unter der Leitung von Tourmanager James Baseley und Produktionsleiter Toby Dennis war dies die erste europäische Show der No Geography Tour. Am Samstagabend strömten dann 40.000 Menschen in Bangors Ward Park, um die Show von Snow Patrol in deren Heimatstadt zu verfolgen. Das Konzert wurde mit einer 525 m² großen LED-Wand (fünf, zehnund zwanzig Millimeter), einer 3G-PPU mit sieben Kameras, Disguise GX2-Servern und acht Teammitgliedern ausgestattet. Das Licht- und Showdesign stammte von Davy, Regie führte Robin Haddow und Icarus Wilson-Wright war mit der Programmierung und Wiedergabe von Inhalten betraut. Phil sprach über ein wegweisendes Wochenende und sagte: „Jede Show hat bemerkenswerte Eigenschaften. Für ‚The Chemical Brothers‘ stimmte die Transparenz des LED-Bildschirms mit der Auflösung und der Bildqualität überein. Die übergangslos geschwungenen LED-Elemente der Spice Girls haben sehr gut funktioniert und die beweglichen LED-Einbauten von Snow Patrol waren atemberaubend. Wir sind wirklich froh, dass wir dazu beitragen konnten, dass diese Elemente wie im Rendering umgesetzt wurden. “

www.unipix.tv

Foto: Timmsy