Kling & Freitag auf dem Electrisize Festival 2013

3.000 Besucher erlebten am 10.August 2013 in Erkelenz im Rheinland eines der größten elektronischen Musikfestivals der Region. Unter dem Namen „Electrisize“ werden seit vier Jahren Open-Air-Festivals an verschiedenen Locations mit wechselnden DJs veranstaltet. „Historische Schauplätze, an denen man keine elektronische Musik erwartet, sind unser Markenzeichen“, sagte Raphael Meyersiek vom Organisationsteam.

Vor der Kulisse des ehemaligen Klosters Haus Hohenbusch brachten die Veranstalter die Stimmung dieses Jahr mit einem Soundsystem von Kling & Freitag und einem Line-Up der Extraklasse zum Überkochen. Auf der Festivalwiese im Schatten des alten Herrenhauses wurden die verschiedenen Stile der elektronischen Musik von insgesamt 16 DJs auf zwei Bühnen präsentiert. Dabei waren unter anderem die DJs Tujamo, Sidney Charles, „Sick Individuals“ aus den Niederlanden, Tonfänger und viele mehr.

Beim Sound setzten die Veranstalter dieses Jahr auf Kling & Freitag, wie Frank Zander von Ton in Ton Veranstaltungstechnik berichtete: „Das Event wurde komplett mit einer Tonanlage von Kling & Freitag ausgestattet. Auf der Hauptbühne kamen die Line-Array-Systeme der SEQUENZA-Reihe von Kling & Freitag zum Einsatz. Eine Kombination aus zwölf Elementen SEQUENZA 10 und sechs Elementen des kürzlich neu vorgestellten SEQUENZA 5 beschallten das Areal homogen und mit ausreichend Pegel. Für den nötigen Druck im Bassbereich sorgten 14 Stück K&F SW 118E und vier Stück K&F ACCESS B10.“

„Die Kombination aus dem großen SEQUENZA 10 System mit drei untergehangenen Sequenza 5 konnten wir das erste Mal so einsetzen.“, so Zander. Dominik Peters, Geschäftsführer von Ton in Ton ergänzte: “Die Anordnung der SW 118E zum Bass-Array wurde im Vorfeld  mit der CON:SEQUENZA+ Planungssoftware simuliert und hat dem System den letzten Schliff gegeben.“

Die Tapuya Stage im Zelt wurde mit vier Mal K&F Line 212 Topteilen und acht Mal K&F SW 215E Bässen befeuert. Auf dem Gelände sorgten 3x 100.000 Watt Stromaggregate für genügend Leistung.

Neben den Kling & Freitag Systemen kamen unter anderem 22 Movinglights, 24 Blinder und über 100 LED Scheinwerfer zum Einsatz. Viel Arbeit, die sich auf jeden Fall gelohnt hat – die Besucher und der Veranstalter waren voll zufrieden.

www.kling-freitag.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden