Ein neues Linienstrahler System von Kling & Freitag

Vom 20. bis 23. November zeigt Kling & Freitag auf der 28. Tonmeistertagung in Köln erstmals den neuen DSP-gesteuerten Linienstrahler VIDA.
VIDA ist ein fullrange-taugliches, modulares 3-Wege Linienstrahler-System, das pro Modul mit 48 DSP-Kanälen und 48 Class-D- Endstufen bestückt ist. Die Lautsprecher-Systeme pro Modul sind dabei koaxial angeordnet.
Das schlank gehaltene 3-Wege System beinhaltet 6,5″-Treiber für den Tieftonbereich, 3,5“-Treiber für den Mitteltonbereich und  1“-Kalotten für den Hochtonbereich. Insgesamt 32 Hochtonkalotten pro Meter werden im Hochton eingesetzt. Da die Abstände der Hochtöner untereinander bewusst klein gewählt sind, erzielt Kling & Freitag damit eine saubere Abstrahlcharakteristik ohne physikalisch bedingte Artefakte (ca. bis 10 kHz). Die Qualität des Beam-Steerings wird dadurch verbessert.
Weitere Features sind ein Kardioid Modul, das grundsätzlich die Wiedergabe der tiefen Frequenzen und zum anderen die unzureichende Rückwärtsdämpfung im Tief-/Mitteltonbereich eines herkömmlichen Linienstrahlers kompensieren soll. Die Ansteuerung des Systems erfolgt über verschiedene Quellen. Die Signalzuführung kann analog, digital über AES/EBU und über Dante erfolgen. Im System ist eine spezielle Logik integriert, die eine redundante Verkabelung ermöglicht. Zum elektronischen Neigen des Beams kann der Anwender zwischen zwei Algorithmen auswählen, einer basiert auf der FIR-Filterung (FIR-Maker). Zusätzlich ist eine mechanische Neigung möglich, die mit der elektronischen Neigung kombiniert werden kann.
Weitere Informationen sind am Stand von Kling & Freitag im Boulevard Stand B-20 erhältlich, wenn das System als Prototyp das erste Mal öffentlich vorgestellt wird.
www.kling-freitag.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden