Reportagen

Magnifico : Erleuchtung des Unsichtbaren

Magnifico : Erleuchtung des Unsichtbaren

14. Juni 2013

Bei den Pferdeauftritten werden diese komplett ausgeschaltet. Die in den Laufsteg, der geschwungen vorne und seitlich die  Bühne umsäumt, eingelassenen Cardioid-Bässe MAD S412C sind so aufgebaut, dass eine Bassdämpfung Richtung Bühne entsteht. Dazu hängen für die Front- und Seitenbeschallung als Hauptsysteme zwei MAD-Surface-Arrays des Typs MAD A9, die durch ihre Form und Bauweise optisch und auch technisch aus der Reihe der üblicherweise vielerorts verwendeten Systeme „tanzen“.

Das vertikal und horizontal gebogene Array von MAD war ein besonderer Hingucker

Das vertikal und horizontal gebogene Array von MAD war ein besonderer Hingucker

Für alle audiophilen Menschen dürfte die ansprechende Beschreibung dieser horizontal und vertikal gekrümmten Array-Systeme interessant sein. Von Seiten des Herstellers wird vor allem das Stereobild des Systems gelobt, was auch Ravi Rai bestätigen kann. Außerdem wird erklärt, dass MAD-Arrays ihre Leistung durch eine Matrix aus Flächenmagnettreibern erreichen und die Schallverteilung äußerst gleichmäßig ist. „Neun Treiber arbeiten beispielsweise beim A-9-Array pro Reihe, um 90 Grad horizontale Abstrahlung mit gleicher Energie zu gewährleisten. Da MAD-Arrays nicht dem üblichen 6dB Leistungsabfall innerhalb des vorgeschriebenen Erfassungswinkels unterliegen, ist das Stereobild gleichmäßig und extrem breit.“ Zehn aktive Nearfills vom Typ 108P von L-Acoustics, sowie einige an den Masten im Publikumsraum verteilte kleine RCF-Speaker als Delays komplettieren das Beschallungskonzept, um den Sound nicht ausschließlich von oben kommen zu lassen.

Frank Westenweller

Frank Westenweller

Der Ton-FoH ist mit dem Digitalpult D5 Live von DiGiCo und einem Mini-Mac-Computer mit der umfassenden Ableton-Live-Software bestückt. Die mehrspurigen Playbacks können mittels Playlist abgefahren werden und die MIDI-Anbindung an das Mischpult ist für die Szenenwechsel von Vorteil. Ein zweiter Mini-Mac mit gleicher Ausstattung läuft parallel als Backup mit und kann per Audio-Switch sofort aktiviert werden. Für eine Flamenco-Nummer wird zur Abnahme der Stepp-Geräusche eine Shure-Grenzfläche SM91 eingesetzt, Stimmen und Akkordeon werden mit dpa-Mikrofonen abgenommen, die Percussion mit einem Sennheiser e906. Ravi Rai muss während einer Show etwa 90 Ton-Cues bewältigen, für die Beschallung ist das verhältnismäßig viel.

⇨ Auf Seite 5 gehts weiter