Martin Audio erweitert die Wavefront Precision Serie

Die Wavefront-Precision-Serie entwickelt die Technologie der renommierten MLA-Serie von Martin Audio mit einem neuen passiven Ansatz und skalierbarer Auflösung weiter. Das System bietet laut Hersteller eine deutlich verbesserte Abdeckung, Konsistenz und Kontrolle und ist dabei  flexibel, erweiterbar und finanziell attraktiv. „Je mehr Elemente mit separaten Verstärkerkanälen wir anbieten können, desto höher ist die Auflösung und der Grad der Abdeckung und Kontrolle“, erklärt Dom Harter, Managing Director von Martin Audio. „Das bedeutet, dass selbst bei der niedrigsten Auflösung die Resultate erheblich besser sind als bei einem herkömmlichen Line-Array. Am oberen Ende der Auflösung können die Anwender dann viele der Vorteile der MLA-Systeme genießen. Bei der Wavefront-Precision-Serie überlassen wir dem Kunden die Entscheidung, wieviel Kontrolle er über die Abdeckung haben möchte und wie viele iKON Amps er dafür benötigt.“
Neben den bereits etablierten Arrays WPL (12-Zoll LF), WPC (10-Zoll LF) und WPM (6,5-Zoll LF) ist das WPS (8-Zoll LF) nun das vierte Line-Array der Serie mit einer Spitzen-SPL von 133dB und damit für Anwendungen geeignet, die ein Array mit hoher Ausgangsleistung, aber niedrigem Gewicht und kompakter Größe erfordern. Durch seine Klangqualität bei kohärenter Abdeckung und die umfangreichen Kontrollmöglichkeiten ist WPS ein flexibles System für Theater, Konzerthallen und Gotteshäuser. Rental-Companies können das WPS als Main-PA, sowie als Ergänzung zu einem größeren WPL- oder WPC-System einsetzten.
WPS ist ein passives 3-Wege-System, das zehn Treiber in einem kompakten Gehäuse integriert: Zwei 8-Zoll-Tieftontreiber, vier 4-Zoll-Mittentreiber und vier 1-Zoll-Hochtontreiber mit HF-Horn, das die komplette Breite des Gehäuses  nutzt — und damit ein konstantes 100 Grad horizontales Abstrahlverhalten der HF- und Mittenbereichs ermöglicht. Dank der kompressionsgeladenen 4-Zoll-Treiber und der speziellen Architektur des Gehäuses arbeitet das System in den Übergangsfrequenzen sehr harmonisch.
Im HF-Bereich liefern vier 1-Zoll-Treiber klare und verzerrungsfreie Höhen. Die 8-Zoll-LF-Treiber sind hinter dem HF-Horn versetzt und mit etwas Luft vor jedem Treiber versehen, um den Ausgangspegel am oberen Ende des Frequenzbereichs zu verbessern. Die Ausgangsöffnungen des LF-Bereichs sind horizontal verteilt, um ein optimales horizontales Abstrahlverhalten zu garantieren.
www.martin-audio.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden