Tontechnik

Meyer Sound wieder Partner beim Roskilde Festival

Meyer Sound wieder Partner beim Roskilde Festival

6. Mai 2019

Das Roskilde-Festival, die größte jährliche musikalische und kulturelle Veranstaltung in Nordeuropa, findet dieses Jahr bereits zum 49. Mal statt. Meyer Sound stattet zum zweiten Mal als Partner des Roskilde Festivals alle Bühnen ausschließlich mit Lautsprechersystemen der Meyer Sound LEO Familie aus. Darüber hinaus unterstützt Meyer Sound bei der Ausbildung der technischen Fachkräfte des Festivals und arbeitet mit dem Festivalmanagement sowie der Technical University of Denmark an der Erforschung von Audiotechnik und Akustik.

Das Festival findet vom 29. Juni bis 6. Juli in der Nähe der dänischen Stadt Roskilde statt. Zu den weltweit bekannten Headlinern, die diesen Sommer auf den Bühnen von Roskilde auftreten, gehören Bob Dylan mit seiner Band, Cardi B, Travis Scott, The Cure und Janelle Monáe. Mehr als 180 Acts werden während des Roskilde Festivals 2019 auftreten. Weitere bemerkenswerte Acts, die für das Roskilde Festival 2019 angekündigt wurden, sind Robyn, Robert Plant und die Sensational Space Shifters, MØ, Underworld und Vampire Weekend.

In Roskilde sind fast 1000 Lautsprecher auf acht Bühnen im Einsatz. Auf der großen Orange Stage werden LEO- und LYON-Line-Array-Lautsprechersysteme eingesetzt. Die Arena, Avalon und Apollo Stage wird mit LYON-Line-Arrays ausgestattet. LEOPARD Systeme werden auf der Pavillon, Rising und Countdown Stage eingesetzt, auf der kleineren Gloria Stage wird mit einem LINA Line-Array-System gearbeitet. Zu den Fill- und Delay-Systemen gehören zwei der neuesten Lautsprechersysteme von Meyer Sound, die erst in diesem Jahr vorgestellt wurden, die ULTRA-X40 und die neuen UPQ-D Modelle. Mit den GALAXY Lautsprecherprozessoren werden auch dieses Jahr AVB Netzwerke auf den Hauptbühnen gesteuert. Die Meyer Sound Lautsprechersysteme werden erneut von der Bright Group, einem der führenden Anbieter von Veranstaltungstechnik in Skandinavien, geliefert.

„Wir haben das gesamte Klangerlebnis beim Roskilde Festival 2018 auf ein neues Niveau gehoben“, sagt Artist Production Manager Lars Liliengren. „Obwohl wir unseren Job schon seit 48 Jahren machen, haben wir zusammen mit Meyer Sound ein noch besseres Audio Erlebnis geschaffen. In diesem Jahr werden wir das Gelernte anwenden, um Künstler und Publikum während der Shows noch näher zusammenzubringen.“

Die Partnerschaft zwischen Meyer Sound und dem Roskilde Festival geht über die Bereitstellung von Equipment und technischem Fachwissen hinaus. Meyer Sound fördert die Audio- und Akustikforschung mit Teams aus professionellen Tonleuten und studentischen Freiwilligen.

„Im vergangenen Jahr haben wir freiberufliche Toningenieure als Mitarbeiter eingestellt und ausgebildet“, sagt Roskilde Festival Education Project Manager Morten Büchert. „Wir haben deren Denkweise und Wissen erweitert. Für 2019 arbeiten wir wieder mit 32 eigenen Mitarbeitern, davon wurden rund 16 Prozent neu eingestellt. Wir freuen uns, dass 2019 fünf weibliche Toningenieurinnen dabei sind. Im Vorjahr waren es noch drei, in 2017 hatten wir nur männliche Tonleute.“

Im Jahr 2018 führte das Festival und Meyer Sound in Zusammenarbeit mit der Technical University of Denmark Untersuchungen über die Auswirkungen von Wetter und Atmosphäre auf die breitbandige Schallausbreitung durch. Die diesjährigen Forschungsarbeiten werden sich auf Techniken konzentrieren mit denen die Schallausbreitung auf benachbarte Bühnen und die nähere Umgebung weiter reduziert werden kann.

Das Roskilde Festival, das 1971 von zwei Gymnasiasten ins Leben gerufen und 1972 als gemeinnützige Stiftung gegründet wurde, ist bekannt für seine vielfältige, künstlerische Kreativität und musikalische Bandbreite. Die durch das Festival generierten Mittel werden an andere gemeinnützige Organisationen weitergegeben, wobei die Besucher des Festivals an der Entscheidung beteiligt sind, an welche Gruppen diese generierten Mittel gehen sollen.

www.meyersound.com