Branchennews

Milla-Club in München rockt mit Gravity

Milla-Club in München rockt mit Gravity

12. Juli 2016

Der Milla-Club im Herzen Münchens ist Anlaufpunkt für aufstrebende Bands aus der ganzen Welt. Der etwa 250 Zuschauer fassende Club bietet für seine musikalischen Gäste moderne Licht- und Tontechnik. Für sicheren Halt auf der Bühne von Mikrofonen und Keyboards sorgen ab jetzt Stative der Adam Hall Group-Marke Gravity. Darüber hinaus bieten die mit iF Design- und Red Dot Award ausgezeichneten Stative auch optische Reizpunkte im Bühnen-Setup. „Wir haben teilweise jeden Tag eine andere Band im Haus und nicht jede bringt ihr eigenes Equipment mit“, sagt Peter Späth, der für die Bühnentechnik im Haus verantwortlich ist. „Die Bands kommen aus ganz Europa, Amerika und auch aus Afrika zu uns. Da muss man sich auf die Stative einfach verlassen können.“

Davon ist der Techniker nach dem ersten Einsatz der Gravity Stative beim Konzert der Reggae-Musikerin Ami bereits überzeugt: „Die Stative stehen stabil, bieten besten Halt für Mikrofone und Instrumente und sind für Musiker einfach und schnell einzustellen. Besonders gut gefällt mir dabei die zusätzliche Stellschraube auf der Oberseite des Mikrofonarms.“ Mit den G-Rings könne man, so Späth, auch einen interessanten Farbtupfer auf die Bühne bringen – oder die Stative sogar an das Bühnen-Outfit der Band anpassen.

www.gravitystands.com