Neuauflage Neustart Kultur

Das Förderprogramm Neustart Kultur wird neu aufgelegt. Es unterstützt private Kultureinrichtungen dabei, mithilfe von pandemiebedingten Investitionen den Spielbetrieb wieder sicher aufnehmen zu können. Über die Website neustartkultur.dthg.de können Theater, Festspielhäuser, Kleinkunstbühnen, Varieté-Theater und Theaterfestivals Anträge stellen. Dabei können Fördersummen im Rahmen von mindestens 5.000 Euro bis maximal 100.000 Euro abgerufen werden.

Das Förderprogramm zielt unter anderem auf den Einbau von Schutzvorrichtungen, Personenleitsystemen, die Anschaffung von Technik und die Ausstattung von Open-Air-Veranstaltungen ab. Auch Investitionen in Lüftungs- und haustechnischen Anlagen sind im Rahmen des Programms finanzierbar. Diese Schutzvorkehrungen bilden die Grundlage dafür, den Menschen in den Kulturbetrieben einen geregelten Wiedereinstieg in ihre wertvolle Arbeit zu ermöglichen und die gesellschaftliche Teilhabe an der Kulturlandschaft zu schützen. 

Dieses Projekt wird durch die Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert und für die Theaterbranche durch die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft koordiniert. Wir setzen alles daran, Kulturschaffende individuell zu beraten und den Prozess der Antragstellung zu erleichtern.

Bislang haben knapp fünfhundert Theater eine Fördersumme von rund 26 Millionen Euro erhalten können. Mit der Neuauflage wird das Fördervolumen um weitere 15 Millionen Euro aufgestockt, um neue Anträge zu ermöglichen. Damit werden in diesem Programm insgesamt 55 Millionen Euro bereitgestellt.

www.dthg.de/foerderung/neustartkultur/

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden