Branchennews

Neuer Studiengang für die Event-Branche

Neuer Studiengang für die Event-Branche

6. November 2018

Messen, Produktpräsentationen, visuelle Inszenierungen, all dies steht für Live-Kommunikation. Strategisch richtig eingesetzt, liefert sie einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung von Unternehmenszielen. Im Masterstudiengang Strategische Live Kommunikation (SLK) kannst du ab April 2019 an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) die erforderlichen Kompetenzen erwerben, um in der Veranstaltungsbranche zukünftig Führungsaufgaben zu übernehmen. Außerdem lernst du das Marketingtool „Events“ strategisch und zielorientiert einzusetzen. Dabei baut SLK auf den bereits bestehenden Bachelorstudiengang Eventmanagement und -technik (EMT) auf.

Das Konzept von EMT beruht darauf, Veranstaltungsmarketing und Veranstaltungstechnik als gleich wichtige Parameter bei der Ausbildung einer Querschnittskompetenz zu sehen. Auf der einen Seite steht eine intensive betriebswirtschaftliche Ausbildung mit Modulen wie Allgemeine BWL, Marketing, Eventmanagement, aber auch Rechnungswesen, Projektmanagement und Logistik. Auf der anderen Seite bietet EMT eine breitgefächerte Ausbildung in den Gewerken der Veranstaltungstechnik wie zum Beispiel Beleuchtung, Medientechnik und Rigging. Ihre Kompetenzen erweitern die Studierenden anhand eines interdisziplinären Projekts, einem berufspraktischen Semesters sowie durch Kooperationen mit Partnerhochschulen, die ähnlich strukturierte Studiengänge zum Beispiel in Vilnius (Litauen) und St. Pölten (Österreich), anbieten.

Der Masterstudiengang setzt das EMT-Konzept auf der nächsten wissenschaftlichen Qualifikationsstufe fort: Während der Bachelorstudiengang die Vermittlung von Grundlagen in den Bereichen BWL/Veranstaltungsmarketing und Veranstaltungstechnik fokussiert, bereitet der Masterstudiengang auf Führungsaufgaben in der Veranstaltungsbranche vor. Dies geschieht über Module im Bereich der Unternehmens- und Mitarbeiterführung, der strategischen und operativen Planung, des strategischen Projektmanagements und der Businessplanung. Ein weiterer Schwerpunkt des Studiengangs ist die innovative Veranstaltungskonzeption, im Sinne der integrierten Kommunikation. Dies beinhaltet unter anderem die Weiterentwicklung der Messung der Veranstaltungswirkung sowie die Erprobung neuer Möglichkeiten der technischen Inszenierung, zum Beispiel durch Digitalisierung und Netzwerktechnik. Im Fokus der Forschungsausrichtung im Rahmen des Masterstudiengangs (M.Sc.) stehen Forschungsfelder wie die Messung des Veranstaltungserfolgs, die ganzheitliche sinnesphysiologische Gestaltung von Events zur Emotionalisierung der Zielgruppe, Digitalisierung und Virtualisierung von Events sowie innovative Konzepte zum Lärmimmissionsschutz bei Veranstaltungen. Wer kein EMT-Studium absolviert hat, kann sich trotzdem, um einen Platz bewerben, muss jedoch über die entsprechenden Module des Bachelorstudiengangs adäquate Vorkenntnisse nachweisen können beziehungsweise kann diese nachholen.

www.thm.de