Neues 16-Kanal-Dante-Interface von Focusrite

Auf einem HE bietet das Netzwerk-Audio-Interface Platz für sechzehn hochwertige Line-Ein- und Ausgangskanäle mit 24 Bit und bis zu 192 kHz Digital-Wandlung, die sich mühelos in ein Dante-Netzwerk integrieren lassen. A16R ist dank redundanter Netzwerkanschlüsse und doppelter Stromversorgung sehr zuverlässig. Wie alle Produkte der RedNet-Reihe verfügt auch A16R über ein Metallgehäuse und eignet sich für den Einsatz bei Festinstallationen, auf der Bühne, im Studio ober beim Rundfunk. RedNet A16R bietet sechzehn analoge Ein- und Ausgänge mit  A/D- und D/A-Wandlung und einem Dynamikumfang von bis zu 119 dB. Dazu kommen noch zwei Kanäle mit digitalen AES/EBU Ein- und Ausgängen.
RedNet A16R arbeitet bei der Wandlung wahlweise mit 44,1, 48, 88,2, 96, 176,45 oder 192 kHz Sample-Rate bei einer Auflösung von 24 Bit mit Pull-up/down-Möglichkeit. Die elektronisch symmetrierten analogen Audio-Ein- und Ausgangs-Signale liegen auf DB25-Buchsen nach AES59-Spezifikation an. Die interne Signalverarbeitung erfolgt ebenfalls symmetrisch. Die Ein- und Ausgänge können wahlweise mit +18 dBu oder +24 dBu arbeiten. Die beiden zusätzlichen AES/EBU-Kanäle verfügen über Ein- und Ausgänge mit XLR-Buchsen und Sample-Raten-Konvertierung. Für die Clock von RedNet A16R stehen neben der internen Clock auch WordClock oder DARS (über den AES-XLR-Eingang) zur Wahl, WordClock wird auch ausgegeben.
Sowohl die Sample-Rate als auch die Betriebs-Pegel lassen sich aus der Ferne in der Software für PC oder Mac auswählen. Die umfangreichen LED-Anzeigen auf der Vorderseite umfassen auch Anzeigen für den Status der Stromversorgung und des Netzwerks, die Sample-Rate und pro Kanal eine dreifarbige Pegelanzeige (rot-orange-grün), die Auskunft über den Signalpegel gibt. Für den AES/EBU Ein- und Ausgang zeigen grüne LEDs an, dass ein Signal anliegt und die aktuelle Clock-Source (Intern, WordClock und DARS) kann man ebenfalls auf der Vorderseite ablesen.
RedNet A16R bietet sowohl Netzwerkanschlüsse als auch die Stromversorgung in redundanter Ausführung. Die interne Stromversorgung (100 bis 240 V) ist doppelt vorhanden, entsprechend gibt es auch zwei Kaltgerätebuchsen. Die beiden Netzwerkanschlüsse sind mit verriegelbaren etherCON-Buchsen ausgerüstet. Für die Netzwerkverbindung stehen zwei Modi zur Auswahl: Redundanz oder Switch (Durchschleifen).
www.focusrite.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden