Neues Konzept der Prolight + Sound zeigt Erfolge

Bereits im Juli steht für eine hohe Anzahl an Unternehmen die Teilnahme an der Prolight + Sound 2016 fest. Zu den bisher angemeldeten Ausstellern zählen Key Player aus allen Sparten der Veranstaltungsindustrie. Firmen wie Adam Hall, Amptown, Ayrton, Barco, Chain Master, Clay Paky, Coda Audio, ETC – Electronic Theatre Controls, Elation Lighting, EVI Audio, FBT Elettronica, Gerriets, GLP German Light Products, Harman International Industries, JB-Lighting, L-Acoustics, Lightpower, LMP Lichttechnik, MA Lighting, Martin Professional, Music & Lights, Pioneer DJ, Prolyte Group und ROBE Lighting präsentieren vom 5. bis 8. April 2016 ihre Neuheiten auf dem Frankfurter Messegelände. Neben diesen etablierten Namen freuen sich die Veranstalter über zahlreiche Neuaussteller sowie einige Standvergrößerungen.
Somit stehen die Zeichen auf eine Fortsetzung des Wachstumskurses der vergangenen Jahre. Dieser spiegelt sich auch in der Weiterentwicklung des Messekonzepts ab 2016 wider, die auf der Veranstaltung im vergangenen April präsentiert wurde. Eine wesentliche Neuerung im kommenden Jahr ist der Wechsel auf das Ostgelände der Messe Frankfurt, der Raum für eine Erweiterung des Angebots in Breite und Tiefe schafft. Zudem findet die Prolight + Sound zukünftig an vier Werktagen (Dienstag bis Freitag) statt und schärft somit ihr Profil als Fachbesuchermesse. Auch mit der späteren Hallenöffnung ab 10 Uhr orientieren sich die Organisatoren künftig noch enger an den Ansprüchen und Wünschen der Aussteller und Besucher. Michael Biwer, Leiter der Prolight + Sound, sieht diese Änderungen durch den erfreulichen Anmeldestand bestätigt: „Das hohe Ausstellerinteresse zeigt eindrucksvoll, dass wir mit dem neuen Messekonzept die richtigen Weichen gestellt haben, um die Prolight + Sound als Handelsplattform und Impulsgeber der Branche in eine noch erfolgreichere Zukunft zu führen. Gleichzeitig ist es ein Beweis für das langjährige Vertrauen, das die Unternehmen uns als Veranstalter entgegenbringen.“
 
Prolight-Sound-2016-Geländeplan
Die Umsetzung der Neuerungen ist bereits in vollem Gange und kontinuierlich werden weitere Details bekannt gegeben. So haben die Organisatoren ausführliche Informationen zur neuen Hallenaufplanung veröffentlicht. Im Zuge des Geländewechsels sind Neuigkeiten aus den Bereichen Theater-, Studio- und Bühnenlicht, Bühnen und Traversen, Bühnentechnik und -maschinerie ab 2016 in Halle 3.0 (Light + Stage) ausgestellt. Halle 3.1 (Sound + Audio) zeigt Produkte rund um Portable Sound, Concert Sound, Installed Sound, Netzwerke, mobile Beschallung und Zubehör. Halle 4.0 (Light + Multimedia) deckt neben Lichttechnik auch Medientechnik, Film- und Kameratechnik sowie Displays, Video und LED ab. Die Produktgruppen Mikrofone, Recording, Produktion und Broadcast, Installed Sound, Netzwerke sowie AV-Medientechnik sind in Halle 4.1 (Audio + AV-Systems) zu finden. Imposant und farbenfroh präsentiert sich die Halle 5.0 (Lights + Effects): Zu erleben gibt es hier alles rund um Show- und Bühnenlicht, Laser und Effekte sowie Full-range Companies und Objekteinrichtung. Auch die Seminarreihen Prolight + Sound Conference und Eventplaza Conference finden eine neue Heimat. Im Forum.0 und Forum.1 vermitteln namhafte Referenten wertvolles Praxiswissen für die Branche. Ebenfalls im Forum.0 befindet sich das Areal Education + Associations. Hier stellen sich unter anderem Verbände, Verlage, Dienstleister und Fachhochschulen vor.
www.prolight-sound.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden