Lichttechnik

NRG Germany zu Besuch bei Metallica Lichtdesigner Rob Koenig für das Konzert in Berlin

NRG Germany zu Besuch bei Metallica Lichtdesigner Rob Koenig für das Konzert in Berlin

15. Juli 2019

Auf Einladung des Lichtdesigners Rob Koenig durften einige Studenten der Beuth Hochschule für Technik in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Metallica Stadion Tour werfen. Im Anschluss gab Rob noch einige Tipps, was angehende Lichtbegeistere auf ihrer Karriere beachten sollten. Ausführlich wurde auch über das RoboSpot System diskutiert. Auf der Tour werden gleich vier RoboSpot Systeme im MDC Modus eingesetzt. Jede der vier BaseStations steuert dabei vier Scheinwerfer: je drei x BMFL FollowSpot LT und einen BMFL WashBeam als Spitze.

Das RoboSpot-System ermöglicht die ferngesteuerte Bedienung von bis je zu zwölf Moving Lights von Robe pro BaseStation simultan als Verfolgerscheinwerfer. Das System kann mit unterschiedlichen Robe Scheinwerfern wie u.a. der T1 Serie, BMFL Serie, dem MegaPointe, der DL-Serie und dem Viva CMY genutzt werden. Eine oder mehrere Kameras übertragen das Bühnenbild zur RoboSpot BaseStation, so dass der Operator einen Blick aus der Vogelperspektive auf die Bühne hat – egal, von welchem Ort aus er die Verfolger bedient.

Eine ganze besondere Überraschung hatte Rob zum Schluss, alle Studenten bekamen VIP Bändchen für das Konzert am Abend und durften sich die Show aus nächster Nähe ansehen.

„Wir bedanken uns herzlichst bei Rob für den super Abend!“, sagt Jens Langner, Business Development Manager und NRG Pate bei Robe Deutschland, und fährt fort: „Diese Einblicke hinter die Kulissen sind für den Nachwuchs in unserer Industrie äußerst wertvoll und motivierend, aber es ist bei weitem nicht selbstverständlich, dass sich Lichtdesigner verschiedenster Veranstaltungsgrößen hierfür Zeit nehmen. Daher sind wir sehr froh, so etwas dem Nachwuchs im Rahmen unseres Next Robe Generation (NRG) Programms ermöglichen zu können.“

 

www.robelighting.de