Videotechnik

OCUBO und AV Stumpfl lassen Lissabon unter Sternenlicht erstrahlen

OCUBO und AV Stumpfl lassen Lissabon unter Sternenlicht erstrahlen

12. September 2018

Das Convento do Carmo, erbaut in der Zeit zwischen 1389 und 1423, mag heutzutage wie eine Ruine anmuten, es ist aber weiterhin ein bedeutendes Wahrzeichen der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Der inzwischen als Museu Arqueológico do Carmo bekannte Ort ist malerisch auf einem Hügel oberhalb des Rossio Platzes gelegen – gegenüber des São Jorge Kastells. Das sowohl bei Einheimischen als auch Touristen beliebte Ausflugsziel bot den perfekten Rahmen für das künstlerisch sehr vielseitige Projektionsevent „Lisbon Under Stars – Immersive Spectacle“ der portugiesischen Firma OCUBO.

Nuno Maya ist Mitgründer, CEO und künstlerischer Leiter von OCUBO – einem Kreativstudio mit nationaler und internationaler Erfahrung, das als treibende Kraft bei „Lisbon Under Stars“ agierte. Nuno erläutert die Hintergründe: „Unsere Videomappingprojekte der letzten Zeit haben sowohl in Portugal als auch international viel Aufmerksamkeit erhalten. Bereits seit 2013 realisieren wir hier in Lissabon großflächige Shows, seit der Stadtrat die Möglichkeit erkannte, auf diese Weise mehr Touristen anzuziehen. Mit ‚Lisbon Under Stars‘ haben wir eine Show als unabhängiges Kulturprojekt kreiert, um das ‚Europäische Jahr des Kulturerbes‘ zu unterstützen und die einzigartige Geschichte der Stadt innovativ zu erzählen.”

Über einen Zeitraum von acht Wochen, vom 3.Mai bis zum 30. Juni, wurden zwei 45-Minuten Vorstellungen jeweils nachts aufgeführt, die digitale 360-Grad-Animationen, Live-Action und Spezialprojektionen miteinander verbanden und dabei die Zuschauer auf eine Reise durch 600 Jahre Lissaboner Geschichte entführten. Dreizehn 16.000 ANSI-Lumen starke Projektoren und neun Videoserver mit Wings Vioso Software wurden für das Mapping, Showcontrol und die Videoausspielung der Videoprojekte verwendet. Ein Surroundeffekt wurde durch die Verwendung eines dBTechnologies DVA Audiossystems mit sechs Multikanälen kreiert, das ebenfalls durch AV Stumpfl Wings Vioso gesteuert wurde. Nuno kommentiert die technischen Hintergründe: „Die Wings Vioso Software war ein integraler Bestandteil der gesamten Produktion. Es ist wegen der Tool-Sets, der Timelineoptionen und der Show-Control-Möglichkeiten unsere Lieblings-Mappingsoftware. Die Fähigkeit, das System auf mehrere Video-Slaveserver skalieren zu können, macht es für uns sehr nützlich bei Projekten, wo wir mehrere, über ein lokales Netzwerk verbundene Projektoren einsetzen.“

Mit Wings Vioso Technologie können User mehrere Projektoren automatisch für Softedge Blending und das Mapping auf verschiedenartig geformte Oberflächen kalibrieren. Egal ob Rental&Staging Spezialisten oder Themenparkprofis, mit AV Stumpfl Wings Vioso Technologie können atemberaubende Shows kreiert werden, bei denen Video, Audio, Effekte und zum Beispiel Live-Signale auf einer Plattform gesteuert werden müssen.

www.avstumpfl.com