Lichttechnik

Open Air Klassikspektakel mit ETC Source Four und AlexM

Open Air Klassikspektakel mit ETC Source Four und AlexM

29. August 2014

Eine atemberaubende Atmosphäre und die klangvollsten Namen der heutigen Klassik-Szene – das ist das Erfolgsrezept des Klassik-Open-Airs „Klassik am Odeonsplatz“ in München. Anfang Juli fand die 14. Auflage der prestigeträchtigen Veranstaltung in der bayerischen Landeshauptstadt statt. An zwei Tagen kamen etwa 16 000 Zuschauer in die Münchner Innenstadt, wo für die Veranstaltung eigens der zentral gelegene Odeonsplatz und ein Teil der Ludwigsstraße abgesperrt wurden.

Den Auftakt machte der gefeierte chinesische Starpianist Lang Lang. Am zweiten Abend stand das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Dirigent Mariss Jansons auf der Bühne, begleitet von Russlands berühmtestem Balalaika-Ensemble, dem Terem-Quartet.

Für die technische Umsetzung des glamourösen Events zeichnet die in Taufkirchen ansässige Firma Neumann&Müller Veranstaltungstechnik verantwortlich. Bei der Beleuchtung setzte der zuständige Projektleiter Jan Deventer unter anderem auf Scheinwerfer von ETC.

Glamouröser Glanz bei „Klassik am Odeonplatz“ in München mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Glamouröser Glanz bei „Klassik am Odeonplatz“ in München mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Auch wenn eine Veranstaltung wie „Klassik am Odeonsplatz“ für glamourösen Glanz steht, spielen Werte wie „Nachhaltigkeit“ und „Wirtschaftlichkeit“ entscheidende Rollen bei der Produktion – für Jan Deventer gute Gründe auf ETC zu setzen: „Wir arbeiten seit weit über zehn Jahren mit ETC-Systemen. Seither überzeugen sie mich mit ihrer hohen Qualität, Zuverlässigkeit, absoluter Marktakzeptanz und Wirtschaftlichkeit.“

Diese Eigenschaften schreibt Deventer ganz besonders den beim Klassik-Event eingesetzten ETC Source Four Profilscheinwerfern zu: „Source Four Profiler nutzen wir seit Jahren, führen eine sehr große Stückzahl im Bestand. Die Geräte sind vielfältig einsetzbar, deshalb enorm ausgelastet – überwiegend sind sie mehrere Tage pro Woche auf Produktion.“

Trotz hoher Einsatzquote zeigten die Source Four Profilscheinwerfer nur geringe Verschleißerscheinungen. Selbst altgediente Systeme weisen keinen, die Performance beeinträchtigenden Verschleiß auf – was auch an der gewissenhaften Wartung bei N&M liegt. „Wir haben einen hohen Qualitätsanspruch, deshalb unterliegen die gelagerten Geräte einer ständigen Qualitätskontrolle“, sagt Deventer. Als Pflege-Programm der Source Four Profilscheinwerfer hat sich für Deventer beispielsweise die gelegentliche „Reinigung der Linsentuben in Ultraschallbädern“ bewährt. So behandelt, wird der Scheinwerfer buchstäblich zum Dauerbrenner.

Nachhaltige Wirtschaftlichkeit zeichnen auch die weiteren beim „Klassik am Odeonsplatz“ eingesetzten ETC-Systeme aus: neun ETC AlexM Dimmer mit 12 x 2,5kW und zwei Einschüben mit 6 x 5kW. Die Dimmer besitzen zwölf Hilfsstimmungen, die über DMX512, analog (0-10 V DC) aber auch unabhängig von der Lichtstellanlage bedient werden können. Neben intuitiver Bedienung schätzt der Projektleiter besonders auch die Dauerlastfestigkeit: Nach zahlreichen Einsätzen im Dauerbetrieb erfüllen die Systeme nach wie vor zuverlässig und störungsfrei ihren Dienst. So ist die Entscheidung pro ETC AlexM Dimmer auch eine klare Entscheidung für Geräte, die durch ihre Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit punkten.

www.etcconnect.com