Outside Lands Festival mit Meyer Sound PANTHER

Vom 5. bis 7. August fand das Outside Lands Festival mit Headlinern wie SZA, Green Day und Post Malone im Golden Park in San Francisco statt. Seit der Gründung des Festivals im Jahr 2008 wurden ausschließlich Meyer Sound Systeme für die Beschallung an der Hauptbühne eingesetzt. In diesem Jahr kamen erstmalig die neuen PANTHER zum Einsatz. Für die Audiotechniker war das Mischen mit dem neuen Line-Array-Lautsprecher von Meyer Sound ebenfalls eine Premiere. „Das Feedback war durchweg positiv, und die Techniker hatten viel Spaß beim Abmischen mit dem System“, sagt Tom Lyon, Senior Systems Engineer bei UltraSound. „Ich glaube nicht, dass jemand Probleme hatte, seinen Mix auf dem System perfekt zum Laufen zu bringen.“

Einer dieser Techniker war Phil Strong, Mixer für den Headliner am Freitagabend, der PANTHER zum ersten Mal hörte. „Es ist wirklich aufregend, PANTHER zu erleben. Ich bin schon seit vielen Jahren ein großer Meyer Sound Fan“, sagt Phil. „PANTHER stellt definitiv eine Weiterentwicklung in der Geschichte von Meyer Sound dar, und es war atemberaubend. Der Klang ist extrem klar und präzise, und das System hat enorm viel Power.“ Die Systemkonfiguration für die „Lands End“-Bühne bestand pro Seite aus achtzehn PANTHER-L Lautsprechern für die Main-Arrays sowie sechs LYON-M und vier LYON-W Lautsprechern als Sidefills. Für die tiefen Töne wurden neun 1100-LFC Low Frequency Control Elements pro Seite in einer Gradient-Cardioid-Konfiguration geflogen, zusammen mit fünf Ground Stacks mit je zwei 1100-LFCs vor der Bühne. Für den Nearfill war jeder Stack mit zwei LEOPARD Lautsprechern bestückt, je drei weitere LEOPARDs befanden sich unter den Videowänden.

Damit sich der Schall nicht in den umliegenden Wohngebieten ausbreiten konnte, wurden vier Delay Tower für die Main Stage eingesetzt – mit je sechzehn PANTHER an den vorderen und je zehn MICA Lautsprechern an den hinteren Towern. Meyer Sound LEOPARD kam auf verschiedenen Bühnen zum Einsatz, darunter im „SOMA Tent“ für DJ- und EDM-Sets, im „The Music Den“ by Toyota sowie auf der „GastroMagic Culinary“ Stage, wo renommierte Köche Teil der Show waren. Das System im „SOMA Tent“ umfasste auch ULTRA-X40 Point-Source-Lautsprecher sowie 900-LFC und 1100-LFC Low Frequency Control Elements.

www.meyersound.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden