Tontechnik

Red Dot Award 2014 für den D80

Red Dot Award 2014 für den D80

17. Juli 2014

Red Dot? Da war doch was! Seit 1955 vergibt das Design Zentrum Nordrhein-Westfalen einen Preis für Design Innovationen. Zur Jahrtausendwende wurde er in Red Dot Award: Product Design umbenannt, was auf die Praxis zurück geht, gutes Produktdesign mit einem roten Punkt zu markieren. Kriterien für die Auszeichnung sind unter anderem Innovationsgrad, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit. So entstand über die Jahre ein weltweit renommierter Produktwettbewerb. Für die diesjährigen Auszeichnungen diskutierten und bewerteten die 400 internationalen Fachleute 4.815 Einreichungen aus 53 Nationen. Nur Designs, die mit Qualität und Innovationskraft begeistern, werden von der Jury prämiert. „Dies zeigt sich nicht zuletzt in der Auszeichnungsquote des Red Dot Awards, die im Vergleich zu anderen internationalen Designwettbewerben weitaus geringer ist,“ so Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot, über den Entscheidungsprozess im Award.

d&b audiotechnik aus dem schwäbischen Backnang überzeugte das vierzigköpfige Expertengremium des Red Dot Award: Product Design 2014 mit der hohen Designqualität des D80 Verstärkers. Der D80 ist ein vierkanaliger Klasse-D-Verstärker mit digitalen Signalprozessoren (DSP) für lautsprecherspezifische Konfigurationen und benutzerseitige Entzerrungs- und Delay-Funktionen. Er bietet darüber hinaus komplexe Management- und Schutzfunktionen. Das TFT-Farbdisplay ermöglicht den schnellen Zugriff auf alle Einstellungen, während Daten über den Dreh-Encoder auf der Frontplatte eingegeben werden. Zur leichteren Bedienbarkeit ist die Frontplatte mit dem integrierten Display nach oben geneigt.

Die internen d&b Entwicklerteams hatten mit BTism Mediendesign / Köln und Botta-Design / Taunusstein von Beginn an erstklassige Partner zur Seite. Mit diesem Input und eigenen Forschungsresultaten entwickelten die d&b Designer aus den Bereichen Software (Dipl. Mediendesigner Christoph Kluck), Konstruktion (Dipl. Des. Fritz W. Wurster) und Elektronik (Dipl. Ing. Claus Renftle) ein stimmiges Gerät.

Ausgezeichnet wurde der leistungsstarke D80, so die Begründung der Jury, insbesondere wegen seiner Anwenderfreundlichkeit, „da sich die Einstellungen per Touchdisplay und Drehregler leicht vornehmen lassen.“

Am 7. Juli 2014 wurde in Essen im Rahmen der traditionellen Red Dot Gala im Red Dot Design Museum die Siegerausstellung eröffnet, die den ausgezeichneten D80 vier Wochen lang einem breiten Publikum vorstellt, bevor er in die ständige Ausstellung des Hauses aufgenommen wird.

www.dbaudio.com