Riedel und PIDSO entwickeln Breitband-Audiosystem für die DTM

Das neue Breitband-Audiosystem wird via spezieller IP-Funktechnik übertragen und ermöglicht die Übermittlung der Funksprüche aus allen Fahrzeugen in einer  guten Sprachqualität. So können Fernsehzuschauer die Funksprüche jetzt sehr klar und deutlich verstehen. Die von Riedel eigens entwickelte Breitband-Audiolösung mit integriertem Drahtlos-Übertragungssystem erfordert spezielle Antennen – Monopole Blade-Antennen – zum optimalen Senden und Empfangen der Funksignale. Die generierten Daten werden konvertiert und über einen MediorNet-Backbone transportiert. Die robuste, aerodynamische und für anspruchsvolle Einsätze in der Drahtlos-Kommunikation entwickelte Leichtgewichtsantenne stammt aus dem Hause PIDSO, eines österreichischen Spezialisten für innovative Antennensysteme, der heute zur Riedel-Gruppe gehört.

„Dieses erste und großartige Ergebnis unserer Partnerschaft mit Riedel zu sehen macht einfach nur Spaß“, so Christoph Kienmayer, Gründer und Managing Director von PIDSO. „Der Gefühlsausbruch von Timo Glock nach dem 2. Rennen in Hockenheim war fantastisch – näher kann man als Fernsehzuschauer fast gar nicht sein. Das muss Sport transportieren. Es ist perfekte Werbung für den Motorsport, die DTM und insbesondere für Innovation.“ Dank Vorstudie und Fahrzeug-Simulationen haben Riedel und PIDSO die optimale Montage-Platzierung der Blade-Antennen ermittelt. Hierfür nutzte ein Team aus Hochfrequenz- und Antennen-Experten einen Feldsimulator, mit dem die Ausbreitungsverhältnisse zur optimalen Positionierung der Antennen modelliert und simuliert werden können. So konnten die Antennen möglichst störungsfrei mit allen anderen beim Rennen eingesetzten Systemen wie GPS, Video und Boxenfunk reibungslos operieren.

www.riedel.net

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden