Factory Tour

Scheinwerfer : Die Entstehung des Lichts

Scheinwerfer : Die Entstehung des Lichts

19. März 2018

Trend-Setter oder nicht?

Rund achtzehn bis 36 Monate vergehen, bis ein Scheinwerfer dann zum Beispiel auf der Prolight+Sound präsentiert wird. Bei einer so langen Entwicklungs- und Produktionszeit ist es schwer, den Erfolg eines Produkts vorherzusagen. Darum gibt es zwei Wege, wie man schon vor der Entwicklungszeit vorgehen kann. Zum einen schaut man sich an, welche Funktionen immer benötigt werden. Wenn zum Beispiel ein 1.200 Watt Spotlight gefragt ist und dieses nicht im Portfolio des Herstellers ist, wird er versuchen, diese Lücke zu schließen. Die zweite Variante ist die, dass man bei neuen Technologien wie der LED schaut, was der Markt benötigt. Wenn ein Washlight so gut sein muss wie ein 575 Watt starkes konventionelles Washlight, dann muss man darauf eingehen.

Wie die produzierten Scheinwerfer am Ende funktionieren kann man sich im Showroom anschauen

Wie die produzierten Scheinwerfer am Ende funktionieren kann man sich im Showroom anschauen

Natürlich schaut man auch, welche Trends aktuell vorherrschen und versucht dann als Hersteller, auf diese Trends einzugehen. Noch besser ist es aber natürlich, wenn man als Produzent das Glück hat und einen Trend setzen kann. Das ist mit einer sehr guten Markteinschätzung, Wissen, Können und viel Glück verbunden. Wir werden auf jeden Fall schauen, welche Trends in Zukunft gesetzt werden und ob JB-Lighting vielleicht der Trend-Setter ist.

Text+Fotos: Simon Kropp