Screen Visions bietet 2-in-1-Lösung

Videos oder doch lieber Lichtanimationen? Mit dieser Frage werden sich Stage-Designer künftig nicht mehr herumschlagen müssen. Jetzt geht beides zur gleichen Zeit. Screen Visions macht es möglich: Die Stuttgarter Spezialisten für A/V-Technik haben seit Neuestem hybride LED-Module im Angebot. Durch die Kombination von Video und Licht in einem Modul eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten der kreativen Bühnengestaltung. Ein weiteres Plus: Raffiniert gesetzte Licht-Akzente erzeugen mehr Raumtiefe und ermöglichen so neue Bildformen.

Möglich wird das alles durch die Integration von Spotlights zwischen den SMD-LEDs der Videowand. Diese erzeugen Licht- und Farbeffekte, während zur gleichen Zeit auf den „Video-LEDs“ Bewegtbilder gezeigt werden. Somit erfüllen die Module parallel zwei Aufgaben und bieten obendrein mit 18 Millimetern Bildpunktabstand eine sehr gute Bildqualität. Screen Visions hat siebzig Quadratmeter des speziellen LED-Materials auf Lager. Genug also, um selbst große Videowand-Konstruktionen umzusetzen. Eine erste Live-Präsentation der neuen Module gibt es auf der SHOWTECH 2013. Auf der Event-Messe in Berlin stellt Screen Visions eine hybride Videowand für den Stand von Helicon Media bereit.

Dass Video und Licht in einem Modul kombiniert werden, macht auch die Verbindung von zwei unterschiedlichen Ansteuerungsarten notwendig. So ist neben dem Video-Signal auch noch ein DMX-Lichtprotokoll integriert. Auf einer Fläche von 0,36 Quadratmetern verfügen die Module über jeweils 32 x 32 LEDs für die Video-Darstellung. Das ergibt eine Auflösung von 2844 Pixeln pro Quadratmeter. Für die Lichteffekte besitzen die Module 4 x 4 Spotlights. Darüber hinaus sind die hybriden Module auch leicht transparent, womit sich weitere Effekte erzielen lassen. Trotz ihrer ausgefeilten Technik sind sie zudem sehr robust und sogar für Outdoor-Einsätze geeignet.

www.screenvisions.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden