Tontechnik

Sennheiser Digital 6000 neu bei active blu

Sennheiser Digital 6000 neu bei active blu

11. Juli 2019

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für den Erwerb von Sennheiser Digital 6000 Systemen entschieden. Als zukunftssichere Investition wurden sechzehn digitale Drahtlosstrecken angeschafft: Acht EM 6000 DANTE Doppelempfänger werden bei der in Bremen beheimateten Veranstaltungstechnikfirma durch sechzehn SK 6000 Taschensender und acht SKM 6000 Handsender komplettiert. Bei drahtloser Audioübertragung setzt active blue exklusiv auf Lösungen von Sennheiser. Neben den neuen Digital 6000 Systemen hat das Unternehmen auch Produkte aus der bewährten 2000er-Serie sowie aktuelle ew G4 Systeme im Einsatz. „Wir sind sortenrein“, konstatiert Geschäftsführer Andreas Beer. „Es ist wichtig, dass alle Mitarbeiter problemlos mit der vorhandenen Technik umgehen können – je weniger Irritationen bei Veranstaltungen durch unterschiedliche Bedienphilosophien entstehen, desto besser!“

Alle Doppelempfänger der Sennheiser Digital 6000 Serie sind bei active blue mit Dante-Schnittstellen ausgerüstet. Das Audio-Netzwerkprotokoll von Audinate ist bekanntermaßen praktisch, kommt bei überschaubaren Aufgaben jedoch nicht zwangsläufig zum Zuge: Befinden sich lediglich zwei oder vier Drahtlosstrecken im Einsatz, wird von den versierten Technikern der Einfachheit halber gerne auch einmal auf eine analoge Verkabelung mit symmetrisch belegten XLR-Kabeln zurückgegriffen – der Aufbau eines Dante-Netzwerks ist laut Andreas Beer von der Größe des Vorhabens sowie der vorhandenen Zeit abhängig.

Digitale Funkstrecken erfreuen sich gemäß Aussage von Andreas Beer einer hohen Nachfrage. Der Geschäftsführer weist darauf hin, dass bei vielen durch seine Firma betreuten Kunden die Möglichkeit zu einer verschlüsselten Signalübertragung ein wichtiger Aspekt ist: „Auftraggeber aus der Industrie sprechen bei ihren Events zum Teil über sensible Inhalte und stellen möglicherweise sogar ihre Roadmap für die nähere Zukunft vor. Abhörsicherheit ist daher immer öfter ein Thema – insbesondere dann, wenn Veranstaltungen nicht auf dem Firmengelände, sondern in für die Öffentlichkeit prinzipiell zugänglichen Locations abgehalten werden.“ Bei Kunden, die für das Thema noch nicht sensibilisiert sind, führt ein entsprechender Hinweis nicht selten dazu, dass verschlüsselte Sendestrecken zur festen Anforderung werden. Die bei den Sennheiser Digital 6000 Systemen aktivierbare AES 256 Encodierung liefert Andreas Beer ein schlagkräftiges Argument für die Vermietung der neu angeschafften Wireless-Systeme – „zu angemessenen Preisen“, wie der Geschäftsführer herausstellt.

Über die Sennheiser Digital 6000 Systeme hinaus hat active blue in einem ersten Schritt zwölf ew 300 G4 Wireless-Systeme angeschafft. Die von active blue erworbenen Combo-Sets enthalten neben den ew G4 Receivern sowohl Hand- als auch Taschensender. Andreas Beer bescheinigt den ew G4 Sets ein attraktives Preis/Leistungs-Verhältnis und eine sinnvolle Konzeption „am Puls der Zeit“. Die neu angeschafften Empfänger finden bei active blue derzeit Platz in den für 9,5-Zoll-Receiver ausgelegten Slots von kabellosen Sennheiser LSP 500 PRO Lautsprechersystemen, welche sich als nützliche Tools bei Veranstaltungen jeder Art und Größe bewährt haben. Dabei überzeugen sie durch flexible Einsatzmöglichkeiten – die Kombination aus ew G4 und LSP 500 PRO erweist sich im praktischen Einsatz als echtes Dreamteam.

www.sennheiser.com