Sennheiser mit LTE-Lösungen

Sennheiser mit LTE-Lösungen

LTE-Technik für die Datenübertragung von Handys gilt als Meilenstein im Mobilfunk. Doch der Highspeed-Datenfunk hat Auswirkungen auf die Bühnentechnik: Funkmikrofone können gestört werden, da LTE unter anderem auch deren Frequenzen nutzt. 700.000 Geräte seien in Deutschland vermutlich betroffen, warnen die Branchenverbände. Auf der Bühnentechnischen Tagung (BTT) in Magdeburg zeigt Sennheiser vom 20. bis 22. Juni 2012 seine „DD ready“-Lösungsmöglichkeiten auf. Als Anwendungsbeispiel steht vor allem das Theater Magdeburg im Mittelpunkt, das sich rechtzeitig über die neue Frequenzsituation informiert und mit Sennheiser-Equipment umgerüstet hat.

Am Eröffnungstag (20. Juni) berichten ab 11:00 Uhr Experten aus der Praxis über das Nebeneinander von LTE und Funkmikrofonen. Sennheiser-Geschäftsführer Ties-Christian Gerdes und Clemens von Witte, Leiter der Tontechnik am Theater Magdeburg, diskutieren ihre Erfahrungen des Zusammenspiels von LTE und Funkmikrofonen auf dem Podium. „Auf der BTT zeigen wir, wie sich die LTE-Herausforderung lösen lässt. Die Umrüstung des Theaters Magdeburg durch Sennheiser kann für viele weitere Häuser Vorbild sein“, so Gerdes. Am 21. Juni  wird Sennheiser-Produktmanager Thomas Mai über die aktuelle Entwicklung in der als „Digitale Dividende“ bezeichneten Neuverteilung von Frequenzen referieren. Interessierte können außerdem beim Sennheiser Day am 22. Juni bei Hausrundgang und Werkstatt-Vorführung hinter die Kulissen der Audio-Experten in Barleben blicken.

Die BTT gilt als wichtigste Weiterbildungsveranstaltung der Theater- und Veranstaltungstechnikbranche und setzt sich aus einem Kongress sowie einer begleitenden Produktausstellung zusammen.

Bühnentechnische Tagung 2012

Wann: 20.-22. Juni 2012

Wo: Messe Magdeburg, Tessenowstraße 9, 39114 Magdeburg

www.btt2012.de

www.sennheiser.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden