SGM G-7 BeaSt besteht ersten Live-Test

Als erster Dienstleister weltweit hat die Aventem GmbH ihren Verleihbestand mit dem neuen SGM-Flaggschiff G-7 BeaSt erweitert. Bei der Charity-Gala „Christmas Soul“ hat der Hildener Full-Service-Anbieter für Veranstaltungstechnik den multifunktionalen Scheinwerfer erstmals im harten Live-Betrieb eingesetzt und auf ihre Praxistauglichkeit getestet. Ein Highlight der Gala sind in jedem Jahr die Auftritte von namhaften Künstlern und auch in diesem Jahr gaben sich die großen Stars die Klinke in die Hand. Rolf Stahlhofen von den Söhnen Mannheims brachte solo und zusammen mit den Söhnen das Theater zum Beben. Unterstützt wurde er dabei auch von  Hartmut Engler von PUR, Nelson Müller, Ivy Quainoo, Seven  und Flinte.
Für die Light-Show sorgten dabei auch acht der neuen G-7 BeaSt, die als Effektlicht hinter der Band zum Einsatz kamen. „Der G-7 BeaSt hat uns von Anfang an mit seiner Vielseitigkeit und seinen absolut einzigartigen Effekten beeindruckt. Wir sind überzeugt, dass dieses Produkt seinen Platz am Markt finden und unsere Produktionen schnell bereichern wird. Das hat sich schon jetzt bei der Gala gezeigt, wo wir mit dem G-7 BeaSt nicht nur wunderbare Akzente setzen konnten, sondern auch unterschiedlichste Gesamtstimmungen einfach erzeugen konnten“ erklärt Holger Niewind, Geschäftsführer von Aventem, die Investition. Neben Features wie IP-66 Klassifizierung, einem Gesamt-Output von 50.000 Lumen bei 200.000 Lux in fünf Metern Abstand und einem besonderen Parabol-Reflektor überzeugt der Scheinwerfer laut Hersteller vor allem durch seine funktionale Kombination aus Beamlight, Strobe, Retroscheinwerfer sowie Searchlight und ist somit in Shows vielseitig einsetzbar. „Ich war beeindruckt, wie viele verschiedene Effekte wir mit nur einem Lampentyp spielen können“ freut sich Projektleiter Sebastian Rudolph nach dem ersten Einsatz mit „dem Beast“.
www.aventem.de
www.sgmlight.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden