STAGEMAKER-Kettenzüge im Moskauer NIKULIN-ZIRKUS

Die weltbekannte Zirkusfamilie Togni gastiert im MOSKAUER NIKULIN-ZIRKUS am Zwetnoi-Boulevard. Pferde tanzen, Tiger zeigen ihre Tricks, der Clown Davis Vassallo und ein Bauchredner bringen das Publikum zum Lachen, während Trapezartisten und Akrobaten den Zuschauern den Atem stocken lassen. Der MOSKAUER NIKULIN-ZIRKUS am Zwetnoi-Boulevard ist der älteste Zirkus seiner Art in Russland und seit jeher als traditioneller und klassischer Zirkus bekannt. Doch die Zeit fordert Veränderungen, sodass im Winter 2019/2020 eine neue, technisch sehr anspruchsvolle Show vorbereitet wurde, die den Einsatz moderner Technologien erfordert. Die Show wurde mit der Hilfe des Italieners Antonio Giarola kreiert und inszeniert, der bekannt ist für seine Mise en Scène der Karnevals in Verona und Venedig sowie einer Reihe von Reitshows in Europa.

Die Show beruht auf berühmten Märchen und bietet nicht nur Auftritte und Kunststücke mit Tieren, sondern auch eine ganze Reihe von speziellen Lichteffekten und Überraschungen. Speziell für das neue Programm wurden auch neue Dekorationen gekauft. Sie nutzen LED-Technologien: selbstleuchtende und hochauflösende LED-Bildschirme. Es ist das erste Mal, dass während einer Zirkusvorführung kinetische Lichtkugeln verwendet werden. Da die Höhe des Zirkus 23 Meter beträgt, wurden Hochgeschwindigkeitskugeln mit einer Hubhöhe von achtzehn Metern und einer Geschwindigkeit von zwei Metern pro Sekunde bestellt. Der MOSKAUER NIKULIN-ZIRKUS am Zwetnoi-Boulevard setzte auf sichere und hochqualitative Winden der neuesten Generation. Als man in Europa und Amerika begann, Kettenzüge der Klasse D8+ einzusetzen, die keine zusätzliche Sicherung benötigen und man damit ein neues Sicherheitsniveau erreichte, stieg auch der Nikulin-Zirkus auf sie um.

Für die neue Show „Fantastica“ wurden zwei Traversen unter der Zirkuskuppel angebracht, an denen ein breiter Vorhang mit angepasster Hubgeschwindigkeit aufgehängt wurde. Die Aufhängung der Traversen erfolgte an achtzehn STAGEMAKER-Kettenzügen SR10.504m2-a20 (500 kg, Doppelbremse, Klasse D8+). An diesen Traversen hängen auch die Beleuchtungsanlagen und die kinetischen Kugeln. Die Gesamtzahl der STAGEMAKER-Kettenzüge des Zirkus beläuft sich aktuell auf 26.

Wladimir Tarasow, Leiter Bühnenausstattung und Beleuchtung beim MOSKAUER NIKULIN-ZIRKUS am Zwetnoi-Boulevard, dankte Verlinde, dem Hersteller der STAGEMAKER-Kettenzüge, und den Partnern von Sofit Light. Er sagte: „Die fortschrittlichen STAGEMAKER-Kettenzüge heben nun die gesamte Ausstattung für die Fantastica-Show und das sind nicht wenige Beleuchtungsanlagen. Vier Kettenzüge tragen ausschließlich Beschallungsgeräte, die anderen achtzehn Stück sämtliche Traversen für das Netz, die kinetischen Kugeln und die gesamte Beleuchtung. Es gibt nicht viele Hersteller auf dem Markt, die hochwertige Kettenzüge produzieren. Neben qualitativen sowie kosten- und logistikbezogenen Gesichtspunkten wurde unsere Entscheidung auch von dem Komfort und dem Vergnügen, mit langjährigen Partnern zusammenzuarbeiten, beeinflusst. Es ist praktisch, dass STAGEMAKER viele Vertriebspartner in Moskau hat, die den Kundenservice gewährleisten.“

www.verlinde.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden