Lichttechnik

Theater Liberi setzt voll auf Gio@5-Konsole von ETC

Theater Liberi setzt voll auf Gio@5-Konsole von ETC

14. November 2018

Die Zahlen sind imposant. Und sie sprechen für das Erfolgsrezept des Kinder-Musical-Machers Theater Liberi: Pro Jahr bringt das im Jahr 2008 gegründete Unternehmen rund 400 Aufführungen auf etwa 350 Bühnen in Deutschland, Luxemburg und Österreich. Eine enge Taktung, die keine Kompromisse bei der Technik erlaubt. Daher waren die Ansprüche hoch, als die Musical-Macher im letzten Jahr eine neue Lichtkonsole für ihre Produktionen suchten. Grund für die Neuinvestition war, dass die vorhandene Lichttechnik um Movinglights ergänzt werden sollte. „Deren Steuerung wäre mit den bisherigen Systemen zu aufwändig gewesen“, sagt Thorben Kaßburg, seit fünf Jahren für das Theater Liberi tätig und seit letztem Jahr technischer Leiter. Die Wahl fiel auf eine Gio@5-Lichtkonsole von ETC, deren intuitives Handling und hohe Leistungsfähigkeit sie zur idealen Besetzung für diese Aufgabe machten. Mit ihr sei die Steuerung der Movinglights komfortabel und unkompliziert realisierbar.

Da die Konsole auch ständig auf Gastbühnen zum Einsatz kommt, sind Anpassungsfähigkeit und ein reibungsloser Betrieb des Equipments unabdingbar. Das weiß auch Kaßburg: „Die Systeme müssen flexibel, zuverlässig und robust sein. Man muss sich auf sein Equipment absolut verlassen können.“ Kaßburg führt weiter aus: „Die Gio@5 überzeugte uns, weil sie alle wesentlichen Komponenten eines Lichtsteuersystems in einer einzigen kompakten Einheit zusammenfasst. Einen Touchscreen, einen kleinen ‚Faderwing’ für den schnellen Zugriff auf die wichtigsten Kreise und vier physische Anschlüsse für die ersten vier DMX-Universen. Damit bietet sie Lichtdesignern eine Unmenge an Möglichkeiten.“ Ein weiteres – und dazu dickes – Plus der Gio@5: „Auf Grund der höchst kompakten Ausmaße passt sie nicht nur problemlos ins Tourgepäck – wir haben mit ihr auch auf den räumlich begrenzten FOH-Plätzen kein Problem. Das macht unser Leben deutlich leichter.“

Die Gio@5-Konsole überzeugte auf ganzer Linie, sodass das Theater sich entschloss, in Zukunft bei allen Produktionen die ETC-Konsole einzusetzen und in vier weitere Modelle investierte. Mit dem Start der Spielsaison 2018/19 werden die Aufführungen nun schrittweise auf die Gio@5-Konsole umgestellt.

www.etcconnect.com