Thomas Gerdon gestaltet TV-Produktionen mit Creative Light 1 Plus

Lichtdesigner Thomas Gerdon von GERDON design hatte in den vergangenen Wochen gleich mehrfach Gelegenheit, das neue Kreativ-LED-System Creative Light 1 Plus von GLP bei TV-Produktionen einzusetzen. In der RTL-Game-Show „Du musst dich entscheiden“ gestaltete er als Lichtdesigner und lichtsetzender Kameramann sowohl das Hauptset als auch ein separates kleineres Set, das für O-Töne genutzt wurde, mit den kompakten LED-Systemen. „Das kleine Set war eigentlich nur ein wenig ansprechender Konferenzraum im Studio-Anbau. Die Aufgabenstellung war, daraus schnell und mit wenig Budget ein TV-taugliches Set zu machen, das auch noch nach Show aussieht. Wir haben uns beholfen, indem wir ein paar Flightcases in den Hintergrund stellten und daran die magnetisch haftenden Creative Light 1 Plus befestigten. Per Fernbedienung Lichtstimmungen eingestellt und in fünf Minuten war alles fertig“, berichtet Thomas. Auch im Hauptset kamen die Creative Light 1 Plus zum Einsatz, hier allerdings per Funk-DMX vom Lichtpult aus gesteuert. „Die Herausforderung bestand hier darin, dass zu Beginn unserer Arbeiten im Studio noch nicht einhundert prozentig klar war, wer wo auf- und abgehen würde, wo welches Spiel rein kommen oder welche Kameraeinstellungen gefragt sein würden. In solchen Situationen ist eine kleine, schnell installierte Lichtlösung Gold wert“, fährt er fort. „Es gab in der ersten Folge zum Beispiel einen großen Wassertank, dessen Einstieg eigentlich nicht gezeigt werden sollte. Das hat man dann letztlich doch anders entschieden. Und plötzlich hast du eine schwarze Stahlleiter im Bild, die natürlich nicht besonders gut aussieht. Auch hier pinnten wir fix ein paar Creative Lights an und haben buchstäblich im Handumdrehen für die Optik viel gewonnen. Man kann wirklich jede dunkle Ecke und jeden Winkel ruckzuck in Szene setzen.“

Bereits am 10. Juli feiert das ZDF mit Moderator Thomas Gottschalk und dessen Gästen in einer Zugabe-Show „50 Jahre ZDF-Hitparade“. Auch hier waren Thomas Gerdon und sein Team für das Lichtdesign zuständig – und nutzten GLPs Creative Lights als Allzweckwaffe im Set. „Unter anderem füllten wir Lücken, die durch das fehlende Publikum entstanden waren. Das Set stammt ja noch aus der Zeit vor der Pandemie“, erläutert Thomas. Also verteilte man Creative Lights in den Tribünen sowie rund um eine kleine Satellitenbühne, die ohne Publikum im „luftleeren“ Raum zu hängen drohte. „Außerdem hatten wir mehrere kleine Tische im Set, für die der Dekorateur schöne Tischleuchten ausgesucht hatte, welche aber mit Schuko-Steckern daherkamen. In einer Messehalle mit Betonboden, wo man nichts verstecken kann, nicht meine erste Wahl als Designer“, lacht Thomas. „Also erinnerte ich mich an das Gespräch, das ich mit Oliver Schwendke von GLP hatte, als wir uns das Creative Light zum ersten mal angesehen haben. Damals sagte ich, dass ich mir die Creative Lights auch bei große Galaevents als Tischbeleuchtung vorstellen könne. Also haben wir das eigentliche Glas der Lampe abgeschraubt, Creative Lights hineingelegt, etwas Frostfolie drumherum gewickelt und hatten so mal eben akkubetriebene, drahtlos DMX-gesteuerte Tischleuchten gebaut.“

Foto: Gerdon Design

www.glp.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden