Tontechnik

TV- und Live-Sound in Perfektion

TV- und Live-Sound in Perfektion

27. Juni 2013

Die renommierte Preisverleihung, die als deutsches Pendant zu den Grammys und den Brit Awards gilt, wurde am 21. März in Berlin ausgerichtet und zur besten Sendezeit ab 20:15 Uhr live im Ersten übertragen – mehr als 3,7 Millionen Zuschauer wohnten der von der Kimmig Entertainment GmbH produzierten Show an den Fernsehschirmen bei. Mit der ECHO-Trophäe ehrt die „Deutsche Phono-Akademie – Das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V.“ jährlich die erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Musiker, wobei sich die Nominierungen an den Verkaufszahlen orientieren. Sennheiser engagierte sich 2013 bereits zum zehnten Mal als technischer Partner des ECHO und trug mit einer umfangreichen Mikrofonausstattung sowie fundiertem Know-how zum exzellenten Sound der Veranstaltung bei.

Platinum SKM 5200

Platinum SKM 5200

Insgesamt 27 Kategorien waren beim ECHO 2013 zu berücksichtigen: Abräumer des Jahres waren die Toten Hosen, die gleich vier der begehrten Awards mitnahmen. Mehrere Preise konnten sich auch der Rapper Cro sowie die Amerikanerin Lana del Rey sichern, und „Voice of Germany“-Gewinnerin Ivy Quainoo freute sich über eine Ehrung als beste „Künstlerin Rock/Pop National“. ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut wurde mit einem ECHO für das beste Video bedacht, und Soundtrack-Legende Harold Faltermeyer konnte als Laudator der Hamburger Formation Deichkind zum Sieg in der Kategorie „Electronic/Club Dance“ gratulieren. Hannes Wader, Urgestein der deutschen Liedermacherszene, wurde für sein Lebenswerk geehrt und erhielt die ECHO-Trophäe aus der Hand seines langjährigen Weggefährten Reinhard Mey, der in seiner Laudatio bewegende Worte zu den Meriten des Preisträgers fand.

Show

Für musikalisches Entertainment auf höchstem Niveau sorgten im Lauf des Abends Top-Acts wie Depeche Mode, Emeli Sandé, Carla Bruni, David Garrett, Hurts und Seeed, die das Publikum in der Halle wie an den TV-Bildschirmen mit gelungenen Performances begeisterten. Eine besondere Überraschung hatte „Panda-Rapper“ Cro in petto, der seinen Auftritt begleitet von 50 Pandamasken-Klonen bestritt – das Technikteam stattete die jungen Männer mit 50 Sennheiser SKM 5000 und einem SMK 5200 (Cro) aus, die durchgängig mit einer blau-schwarzen Hämatit-Lackierung versehen waren.
Helene Fischer führte als Moderatorin souverän durch den Abend und hatte zwei Sennheiser-Handsender im Einsatz: Auf Konzerten bereits zu erleben war der mit rund 3.000 SWAROVSKI ELEMENTS besetzte SKM 2000 Handsender inklusive MMK 965-Kapsel, der perfekt auf die Bühnenkostüme der Sängerin abgestimmt ist – die glitzernden Kristalle verzieren auch Teile der Handsenderantenne, ohne die sichere Funkübertragung zu beeinträchtigen. Ebenso nutzte die Moderatorin einen SKM 5200-II im Platin-Look, der hochglanzpoliert als viel beachteter Eyecatcher wahrgenommen wurde. Bemerkenswert auch der Handsender von Alina Süggeler, Sängerin der Formation Frida Gold: Passend zum Bandnamen verfügte ihr SKM 5200-II über einen Drahtgeflechtkorb in der Anmutung des edlen Metalls.

⇨ Auf Seite 2 gehts weiter