Lichttechnik

Wachsende Stückzahl der LED-basierten Stufenlinsen in Wuppertal verfügbar

Wachsende Stückzahl der LED-basierten Stufenlinsen in Wuppertal verfügbar

21. November 2019

Die Thöne & Partner GmbH & Co. KG aus Wuppertal ist seit 1987 in der Veranstaltungsproduktion tätig. Das Team aus 15 festen und ca. 15 freien Mitarbeitern betreut technisch und logistisch pro Jahr rund 350 Veranstaltungen. Dabei werden die Gewerke Licht, Ton und Rigging abgedeckt. Eine Planungsabteilung rundet das Angebot ab.

Für verschiedene Einsätze, die ein kaltweißes Licht erfordern, nahm Thöne & Partner kürzlich 24 Strand F200 Studio LED-Fresnel-Scheinwerfer mit einer Farbtemperatur von 5.600K in der stangenbedienbaren P.O.-Version in den Bestand auf. Der Strand 200F Fresnel-Scheinwerfer ist eine direkte Alternative zu klassischen 1.000W/1.200W Halogen-Fresnels. Seine effiziente LED-Engine reduziert den Energieverbrauch im Vergleich zu entsprechenden Halogen-Varianten um rund 80%. Dank seines optischen und thermischen Designs bietet der 200F mit seiner 175 mm ø Linse einen Abstrahlwinkel von 12-60° und einer Lichtleistung mit einem TLCI von 95 bzw. 96.

Bisher kamen die neuen LED-Fresnels bei Thöne & Partner unter anderem bei verschiedenen TV-Shows auf dem Roten Teppich und an Pressefotowänden zum Einsatz. Ebenfalls bewährt hätten sich die Geräte als Frontlicht in diversen Bühnensituationen, die Kaltlicht erfordern. Ein weiteres Einsatzgebiet seien Sportveranstaltungen aller Art. Hier kämen die Strand 200F beispielsweise als Kampfmattenbeleuchtung bei internationalen Judowettkämpfen zum Einsatz.

„Der Strand 200F erzeugt eine sehr homogene Lichtfläche bis zum Rand“, sagt Michael Thöne, Geschäftsführer der Thöne & Partner GmbH & Co. KG. „Auch die Übergänge der verschiedenen Patterns sind im Grunde nicht wahrnehmbar. Durch die hochwertige Optik erzielt der Scheinwerfer zudem einen hohen Wirkungsgrad. Aus meiner Sicht ist der Strand 200F ein erstklassiges Produkt, das uns vollends überzeugt. Daher planen wir bereits zum Jahreswechsel die Aufstockung unseres Bestandes um weitere 24 Geräte.“

 

www.castinfo.de