Lichttechnik

Zero 88 FLX S Serie feiert Europapremiere

Zero 88 FLX S Serie feiert Europapremiere

7. Mai 2018

Mit 24 oder 48 Multifunktionsfadern steuern die Pulte der FLX S Serie 48 oder 96 Movinglights, LED-Scheinwerfer und konventionelle Dimmerkreise. Je nach Ausführung ist die FLX S Serie mit bis zu zwei DMX-Linien lieferbar. Alle Multifunktionsfader können als Playbacks mit der Cue-Listen-Funktionalität multiple Cues auf jedem Playback-Fader speichern. Zusätzlich bieten die Multifunktionsfader speicherbare Sonderfunktionen wie Global-Tap-Tempo, X-Fade, Inhibit oder Grand-Master. Movinglights werden direkt über die vier Encoderräder oder über ein Pan-/Tilt-Koordinatenfeld im integrierten 7-Zoll-Multi-Touchscreen mit automatischer Move-on-Dark-Funktionalität gesteuert. Schnell und präzise sind gewünschte Farben per Fingerdruck im Colour-Picker oder über hochgeladene Grafiken erstellt. Der Multi-Touchscreen ermöglicht hierbei Fan-Effekte über den kompletten Farbbereich.

Eine serienmäßig integrierte Ethernet-Schnittstelle unterstützt DMX-over-Ethernet (ArtNet 4 & sACN) und verschiedene DMX-Visualisierungen zu einer idealen Vernetzung. Kostenlose iOS & Android Mobile-Apps für Smartphones und Tablet-PCs ermöglichen die drahtlose Steuerung der Beleuchtungstechnik über einen WLAN-Access-Point und können als externe Touchscreens oder Fernbedienungen genutzt werden. Zusätzlich kann man die FLX S Serie mit handelsüblichem Netzwerkzubehör kombinieren.  Im Setup wird die übersichtliche Philosophie der FLX S Serie konsequent fortgesetzt. Funktionen wie der Patch-Assistent, eine umfangreiche Gerätebibliothek und vorprogrammierte Attribut-Paletten assistieren bei allen notwendigen Vorbereitungsarbeiten. Die Programmierzeit wird mit einer einfachen Drei-Schritt-Methode (was – wie – wohin) wesentlich reduziert. Sämtliche Hauptfunktionen sind ohne umständliche Suche im Bedienmenü immer auf fest zugeordneten Tasten verfügbar. Die Funktionen der FLX S können mit mehrsprachigen Schritt-für-Schritt Anleitungen in unterschiedlichen Lerngeschwindigkeiten entdeckt werden. RigSync ermöglicht auch ohne umfangreiche Kenntnisse zum DMX-Patch einfach und schnell die Beleuchtungsanlage zu patchen und zu synchronisieren.

www.zero88.com