Tontechnik

Riedel wird Partner der PTScientists  für die Mission to the Moon

Riedel wird Partner der PTScientists für die Mission to the Moon

1. September 2017

Der nächste große Schritt in der Weltraumfahrt steht bevor und Riedel ist dabei: Die Wuppertaler unterstützen die Mondmission der PTScientists und werden als Technologiepartner die Kommunikations- sowie Signalinfrastruktur bei diesem Projekt liefern.

Das Berliner Start-up PTScientists hat sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Als erstes privates Unternehmen den Mond zu erkunden, mit zwei baugleichen ferngesteuerten Audi lunar quattro Moon Rover, die an einer Landefähre angebracht sind. Diese heißt ALINA und steht für Autonomous LandIng and NAvigation Module. Zum Mond gelangen soll ALINA mithilfe einer Falcon-9-Rakete von SpaceX. Neben Audi ist auch Vodafone Haupt-Partner der Mission. Das Unternehmen stattet ALINA mit einer Basis-Station des neuen LTE-V-X Mobilfunkstandards aus, um das erste Mobilfunknetz auf dem Mond zu errichten.

„Wir sind bestens vertraut mit dem positiven Druck bei anspruchsvollen Missionen – das hat nicht zuletzt unsere Arbeit bei Felix Baumgartner’s Rekord-Sprung aus der Stratosphäre gezeigt. Nach dem Erfolg des Stratos-Projekts habe ich mich gefragt, was wohl als nächste große Herausforderung kommt“, so Jacqueline Voß, Manager Corporate Development bei Riedel. „Ein Technologie-Partner für die Mission to the Moon zu sein, beweist natürlich einerseits die Zuverlässigkeit unserer Lösungen. Zum anderen ist das schon eine Ansage mit Blick auf die Qualität unseres Ingenieurteams, das hinter den Kulissen mit Hochdruck arbeitet. Alle bei Riedel sind begeistert, Teil dieser Mission zu sein.“

Das Riedel-Engagement bei der Mission to the Moon ist vielschichtig. Als Technologiepartner wird Riedel ein Kommunikations-Backbone für die Mission Control und die Live-Übertragung zur Verfügung stellen. Diese Infrastruktur besteht aus dem Artist-System und einem MediorNet Fibre-Backbone zur Signalverteilung und –verarbeitung der von den Mond-Rovern erfassten Videodaten. Zudem kommt die neue Drahtlos-Intercom-Lösung Bolero in der Mission Control zum Einsatz.

„Die Mondlandung ist ein sehr komplexes Projekt. Umso wichtiger ist es, dass jeder, der in die Mission involviert ist, mit aktuellen Daten arbeitet und mit dem Rest des Teams in Echtzeit kommuniziert“, so Robert Böhme, Gründer und CEO der PTScientists. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit einem Partner, der zahlreiche Erfolge nachweisen kann, auch und vor allem in den Bereichen Produktion und Live-Broadcast, in denen extremer Druck an der Tagesordnung ist. Das Riedel-Team weiß, was es bedeutet, in einem technologisch höchst anspruchsvollen Umfeld zu arbeiten. Das gibt uns ein sehr gutes Gefühl für unsere Mission.“

Landen soll ALINA in der Nähe des Taurus-Littrow-Tals – jenem Ort, an dem die letzten Besucher den Mond verlassen haben. Dort befinden sich neben den Resten des Landemoduls auch das Mondauto der Apollo 17-Mission.

www.riedel.net