CAPTURE veröffentlicht neue Version „Nexum“

Vor kurzem hat die Firma CAPTURE Sweden mit „Nexum“ die neueste Version ihrer 3D-Visualisierungssoftware veröffentlicht. Nexum überzeugt mit zahlreichen neuen Features. So wurde zum Beispiel die Rendering-Qualität um ein Vielfaches erhöht und die Bibliothek um wissenschaftlich exakte Farbinformationen für Filter und LED-Lichtquellen erweitert. Reale Einstellungen für Umgebungslicht sowie über DMX kontrollierbare Texturen sind nun ohne Weiteres möglich.
Über CAPTURE Video-Input-Karten oder Videostreams können Livebilder direkt in die Visualisierung projektiert werden. Außerdem verfügt CAPTURE Nexum über verbesserte Importmöglichkeiten von 3D-Dateien externer Programme und gewährleistet so einen noch schnelleren Workflow zwischen VectorWorks und Cinema 4D. Zusätzlich können die Patch-Informationen direkt für die High End Systems Hog-Konsolen exportiert werden. Dadurch entfällt ein weiteres Patchen der jeweiligen Fixtures in der Konsole und Arbeitsabläufe werden spürbar beschleunigt. CAPTURE Nexum unterstützt nun auch die Tracking-Systeme von PosiStageNet und BlackTrax. Anwender älterer CAPTURE-Versionen können sehr günstig auf Nexum upgraden. Kunden, die zwischen dem 23. März und 24. April 2017 eine CAPTURE Atlas-Lizenz erworben haben, erhalten als Serviceleistung ein Upgrade auf Nexum.
www.lmp.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden