Kleiner Club macht großen Eindruck

Der Preis für das „Projekt des Jahres 2013“ von Steinigke Showtechnic ging an den Club „Kurt und Komisch“ aus Würzburg. Mit seinem Lichtkonzept überzeugte er die internationale Jury und setzte sich gegen namhafte Mitbewerber durch. Für das Kurt und Komisch wurde 2013 ein altes Kellergewölbe völlig umgestaltet. Alles unter der Prämisse, den Gästen Qualität auf allen Ebenen bieten zu können und ein Kleinod in der Würzburger Clublandschaft zu schaffen. Das Konzept des fünfköpfigen Teams sieht ein Zusammenspiel weltweit bekannter Szene-DJs mit  speziellen Lichtinstallation vor. Diese sollte durch Alleinstellungsmerkmale einen Wiedererkennungswert entstehen lassen.

Gelungen ist das unter anderem durch eine besondere Anordnung von Eurolite Pixel Mesh Systemen, die über MADRIX gesteuert werden. Die gesamte Lichttechnik kommt dabei aus dem Hause Steinigke. „Dank unseres Lichtkonzepts können wir jeden Abend zu einem unverwechselbaren Erlebnis machen“, so Patrick Hansel aus dem Gewinnerteam.

Gewählt wurde das Kurt und Komisch von einer international besetzten Jury aus Pressevertretern. Mit von der Partie waren unter anderem dabei Event Rookie, diereferenz.de,  (alle Deutschland), TPI Magazine aus England und PLSN aus den USA. Beeindruckt waren die meisten Juroren von der großartig abgestimmten Kombination aus Licht und Videoelementen im Rahmen eines eher kleinen Clubs. Selbst große Bühnenshows wie zum Beispiel die Datsik World Tour mussten sich, wenn auch knapp, geschlagen geben.

Die Kriterien, nach denen die Bewerber um das „Projekt des Jahres“ bewertet wurden, waren neben der Verwendung von Produkten der Firma Steinigke vor allem Kreativität im Umgang damit und die Originalität der umgesetzten Idee. Neben den Gewinnern des Wettbewerbs reichten auch viele weitere Bewerber beeindruckende Projekte ein.

Unter http://eshop.steinigke.de/Projekt-des-Jahres/  sind die besten Projekte aus allen Bewerbungen noch einmal zusammengefasst.

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden