Videotechnik

MADRIX 5.1 feiert Premiere

MADRIX 5.1 feiert Premiere

10. April 2019

Ein Jahr nach der großen Veröffentlichung von MADRIX 5 wurde das nächste große Update der Software zusammen mit der kompletten Reihe an Hardware-Geräten für die moderne LED-Steuerung auf der Prolight+Sound vorgestellt. Version 5.1 wird die native Unterstützung für Blackmagic Design, NDI und Spout mit sich bringen. Es wird mit der neuen Software noch einfacher und schneller, Capture-Karten von Blackmagic Design zu nutzen. Darunter zählen unter anderem DeckLink und Intensity. Live-Videosignale können eine kreative Komponente eines jeden LED-Projekts sein. Basierend auf der weit verbreiteten IP-Technologie ermöglicht NDI das Senden und Empfangen von Video beziehungsweise der kompletten Ausgabe der Software über Netzwerk. Von daher verspricht NDI vielseitige Anwendungs-möglichkeiten für das Zusammenspiel von verschiedenen Tools in Ethernet-basierenden Produktionen.

Spout ist eine Schnittstelle, um Video von unterschiedlichen Tools auf demselben System zu teilen und gemeinsam zu nutzen. Neue Visuals können dadurch mit nur wenigen Mausklicks in die Software integriert oder die parametrischen Effekte von MADRIX können von jedem VJ einfach in andere Software eingebunden werden. Die Möglichkeiten für Lichtdesigner, Operatoren und VJs waren nie flexibler und vielfältiger, um die favorisierten Tools für Video und die farb- sowie pixelgenaue LED-Steuerung schnell und einfach miteinander zu kombinieren. Darüber hinaus vereinfacht die neue „Preprogrammer“-Softwarelizenz die Vorbereitung von Shows und Projekten. Die zuverlässigen Netzwerkgeräte der MADRIX LUNA-Reihe erhalten zusätzlich zu Art-Net auch die Unterstützung für Streaming ACN.

www.madrix.com