malkus Veranstaltungstechnik erhält DPVT-Zertifikat

Das Iserlohner Unternehmen malkus Veranstaltungstechnik hat die ruhigere Zeit genutzt und sich dem Zertifizierungsprozess der Deutschen Prüfstelle für Veranstaltungstechnik unterzogen. Bestehende Prozesse und Abläufe wurden überprüft, gegebenenfalls optimiert und angepasst, neue Prozesse im Team entwickelt und gemeinsam trainiert. Das DPVT-Siegel für Dienstleistungsunternehmen der Veranstaltungstechnik wurde in Zusammenarbeit mit führenden Experten der Branche entwickelt und geht somit, neben den bekannten Kriterien für die Bewertung von Qualitätsmanagementsystemen, auf die im Bereich der Veranstaltungstechnik Anwendung findenden Regelwerke und Normen ein.

Die unabhängige „Deutsche Prüfstelle für Veranstaltungstechnik“ hat der malkus GmbH bescheinigt, dass alle Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllt werden. Dabei wurde die objektive Qualitätsbewertung durch einen umfangreichen Fragebogen und durch drei unabhängige Audits vorgenommen.  Die Auditoren und der Fragebogen betrachten allgemeine Betriebsprozesse wie zum Beispiel Projektmanagement und Projektplanung, aber auch die Logistik und die Materialdisposition des Unternehmens. Ein sehr wichtiger Bestandteil des Zertifizierungsprozesses ist außerdem die Planung und Umsetzung von Qualifizierungsmaßnahmen sowie der Gesundheitsschutz und die Arbeitssicherheit. Darüber hinaus sind die Managementsysteme in Bezug auf Controlling und Finanzplanung, Kalkulation und Lohnkosten Teil des kaufmännischen Audits gewesen.

Während des Produktionsaudits, das im Rahmen einer Produktion in Dortmund stattgefunden hat, wurde die Umsetzung und Konformität in Bezug auf geltende Normen und Richtlinien als auch die Umsetzung der bereits auditierten Prozesse bewertet. Somit wird durch die Zertifizierung bescheinigt, dass die Mitarbeiter der malkus GmbH auch im Arbeitsalltag professionelle, sichere und regelkonforme Abläufe sicherstellen.

www.malkus.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden