Stage Concept feiert Jubiläum im Corona-Jahr

Maik Förster war vierzehn Jahre alt, als er Unternehmer wurde. Er organisierte Schülerdiscos in seiner Heimatstadt Rheinau. Mit neunzehn Jahren meldete er ein Gewerbe an – auf Druck des Ordnungsamtes. Das war 1995 – seine Firma Stage Concept feiert daher dieses Jahr ihr 25. Jubiläum. Einer der ersten – und immer noch treuen Kunden – war der Verlag Burda. Maiks Firma Stage Concept hat sich stetig entwickelt und ihren Radius erweitert. Für zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland hat Stage Concept die Technik verantwortet. Licht, Audio, Video, Bühne oder gerne auch ein Full-Service-Paket all diese Dienstleistungen bieten Maik Förster und sein Team an. Mehr als 140.000 Artikel für Veranstaltungstechnik lagern am Firmensitz in Rheinau und werden vom firmeneigenen Fuhrpark durch ganz Europa gekarrt. Rund 750 Veranstaltungstage organisiert Maik Försters Unternehmensgruppe jährlich – etwa die Hälfte die deutsche Stage Concept GmbH, die andere Hälfte die drei Schwesterfirmen. Seit 2010 betreibt Maik eine Gesellschaft in Frankreich (Straßburg), seit 2011 eine in der Schweiz (Luzern) und seit 2012 eine in Österreich (Wien). Die Tendenz war bis März 2020 immer noch deutlich positiv. Das Jahr 2020 läuft anders als geplant, dennoch blickt Maik positiv in die Zukunft. Er denkt über Firmenakquisitionen im Bereich Veranstaltungstechnik nach und ist sehr offen für Gespräche mit Technikdienstleistern aus der Branche, die sich verändern möchten.

Foto: Michael Bode

www.stage-concept.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden